Bild von Xavier Naidoo

Steckbrief Xavier Naidoo

Künstlername:
Xavier Naidoo
Geburtsname:
Xavier Kurt Naidoo
Geburtstag:
02.10.1971
Sternzeichen:
Wassermann
Größe:
1,76 m
Herkunft:
Mannheim, Deutschland
Musikalben:
Nicht von dieser Welt, Zwischenspiel - Alles für den Herrn, Telegramm für X
Auszeichnungen:
Echo
Kategorie:
TV, Musik

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Xavier Naidoo Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Xavier Naidoo :

Deutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten Stars

Interessante Promis:

Das sollte man über Xavier Naidoo wissen:

Xavier Naidoo ist durch seine deutschsprachigen Soulsongs bekannt geworden und gilt als Begründer des Genres. Er ist nicht nur erfolgreicher Solokünstler, sondern auch Gründungsmitglied der Söhne Mannheims, lehrt an der Mannheimer Popakademie und besitzt zwei eigene Plattenlabels."„Musik ist meine erste große Liebe, die war mir immer treu", verriet der Sänger in einem Radiointerview.

Xavier Naidoos Vater Rausammy hatte sowohl deutsche als auch indische Vorfahren. Er wuchs in Sri Lanka auf und ging dann nach Deutschland. Da er sich dort zur Weihnachtszeit jedoch immer so einsam fühlte, zog er zum Arbeiten nach England. Dort lernte er Xaviers Mutter kennen, eine Südafrikanerin arabischer Herkunf. Gemeinsam ging das Paar nach Deutschland. Xavier wuchs im Mannheimer Stadtteil Wallstadt auf und wurde römisch-katholisch erzogen. In den dortigen Kirchenchören erhielt er auch seine erste musikalische Ausbildung. Als Mitglied des „Celebration Gospel Choir„ nahm er seine erste CD auf.

Nach seinem Realschulabschluss begann Xavier Naidoo eine Kochlehre und arbeitete nebenbei als Bademoden-Model und als Türsteher. Sein Traum aber war es jedoch immer, Musik zu machen. Und so ging er in die USA, um – unter dem Pseudonym "Kobra" – sein erstes Soloalbum mit dem Titel "Seeing Is Believing" aufzunehmen. Wieder zurück in Deutschland, stand er als Hauptdarsteller bei den Musicals "Human Pacific" und "People" auf der Bühne.

Schon vorher allerdings kam er mit der gerade erwachenden deutschsprachigen Soul- und HipHop-Szene in Berührung. Im Jahre 1994 hatte Naidoo einen Job als Backgroundsänger bei Moses Pelhams Frankfurter "Rödelheim Hartreim Projekt". In diesem Zusammenhang nahm er im selben Jahr für die Rapperin Sabrina Setlur den Song "Freisein" auf, wodurch er schlagartig einem größeren Publikum bekannt wurde. Kurze Zeit später jedoch zerstritt er sich mit dem Pelham-Label "3p". Grund hierfür war Naidoos erste Kooperation mit den "Söhnen Mannheims" – aus Sicht der Frankfurter ein klarer Vertragsbruch. Der Streit ging bis vor das Bundesverfassungsgericht, endete letzten Endes aber zu Gunsten Naidoos.

1998 dann endlich veröffentlichte Xavier Naidoo sein erstes Album unter seinem eigenen Namen mit christlich inspiriertem, deutschsprachigen Soul: "Nicht von dieser Welt" sollte sich über eine Million Male verkaufen und Naidoo sämtliche renommierten Musikpreise, vom Echo über den Comet bis zum MTV Europe Music Award einbringen.

Es folgten die ebenfalls sehr erfolgreichen Alben "Live" (1999), "Zwischenspiel - Alles für den Herrn" (2002), "Alles Gute vor uns. Live" (2003), "Telegramm für X" (2005), "Nicht von dieser Welt & Live" (Re-Releases, 2008) und "Alles kann besser werden" (2009).

Xavier Naidoo ist überzeugter Christ. Auch seine Songtexte sind oftmals religiös geprägt. Neben seinem Glauben engagiert sich der Sänger in diversen Projekten gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus, etwa bei den "Brothers Keepers".

Private Skandale liegen weit zurück: Im Jahr 2000 wurde Naidoo zu einer Freiheitsstrafe von 20 Monaten und einer Geldstrafe auf Bewährung verurteilt, als man ihn im Besitz von 48 Gramm Haschisch und ohne Fahrerlaubnis am Steuer aufgriff.