Bild von Winona Ryder

Steckbrief Winona Ryder

Künstlername:
Winona Ryder
Geburtsname:
Winona Laura Horowitz
Geburtstag:
29.10.1971
Sternzeichen:
Skorpion
Größe:
1,65 m
Herkunft:
Filme:
Edward mit den Scherenhänden, Durchgeknallt, Black Swan
Auszeichnungen:
Golden Globe
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

B

Welchen Promistatus hat Winona Ryder Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Winona Ryder wissen:

Sie galt als das Gesicht der 90er Jahre. Und tatsächlich haben nur wenige Schauspieler dieses Jahrzehnt prägen können, wie es Winona Ryder tat. Anteil daran hatten nicht nur sehr erfolgreiche Kinofilme sowie Auftritte in beliebten TV-Shows. Nicht zuletzt ihre Beziehung zu Schauspielkollege Johnny Depp sorgte für Schlagzeilen und verhalf Ryder zum Status des Weltstars. Dabei gilt die US-Amerikanerin als eher schüchtern und verabscheut es, in der Öffentlichkeit zu stehen.

Winona Horowitz wuchs als Kind von Eltern auf, die ihr Leben im Geiste der Hippiebewegung gestalteten. Schon früh kam sie daher mit freiheitlichem Gedankengut, Besitzlosigkeit und sozialem Gewissen in Berührung. Gemeinsam mit dem fünf Jahre jüngeren Bruder lebte die Familie in einer Kommune. Horowitz hat zudem zwei Halbgeschwister, die aus der ersten Ehe ihrer Mutter stammen. Sehr früh besuchte sie die Schauspielschule, die sie parallel zu einer Privatschule absolvierte. Letzteres hatte seinen Grund darin, dass ihre Ansichten auf staatlichen Schulen nicht gerne gesehen waren.

Mit 13 Jahren erkannten die Schauspiellehrer das Talent der jungen Winona – bereits im Alter von 15 Jahren bekam sie ihre erste Rolle in einem Film, der allerdings wenig Bekanntheit erlangen sollte. Da im Abspann ein Song des Rockmusikers Mitch Ryder gespielt wurde, entschied sie sich gegen ihren Geburtsnamen Horowitz und für den Künstlernamen "Winona Ryder". Unter diesem trat sie bis Ende der 80er Jahre in einigen weiteren Werken auf, wobei sie in Tim Burtons Geisterkomödie "Beetlejuice" erste internationale Bekanntheit errang.

Regisseur Burton, der von Ryders Darstellung beeindruckt war, arrangierte einen weiteren Film mit ihr und dem aufstrebenden Jungschauspieler Johnny Depp. Die Beziehung, die beide auf der Leinwand eingingen, sollte auch im realen Leben einige Jahre dauern und die Karriere beider maßgeblich beeinflussen. Denn Ryder und Depp galten jeweils nicht nur als Teenie-Idole, sondern als zwei der besten Nachwuchsschauspieler ihrer Zeit. Depp ließ sich eine "Winona Forever"-Tätowierung stechen, die jedoch teilweise entfernt wurde, nachdem die Beziehung Jahre später in die Brüche ging.

Ryder, die bis dahin in weiteren großen Produktionen zu sehen war, fiel in ein Loch. Die junge, nachdenkliche Schauspielerin, die sich etwa mit der programmatischen Rolle in "Durchgeknallt" teilweise selbst darstellte, konnte mit dem Ruhm und den Blicken der Öffentlichkeit nicht umgehen. Bereits im Alter von 20 Jahren hatte sie sich gegen Depressionen behandeln lassen und zudem im Laufe der Jahre ebenso mit Drogen experimentiert. Die Karriere der begabten Schauspielerin schien sich langsam ihrem Ende entgegen zu neigen.

Der Freundschaft zu Schauspielkollegen wie Gwyneth Paltrow, Al Pacino oder Anthony Hopkins war es zu verdanken, dass sie trotz kleinerer Skandale nicht völlig den Halt verlor. Nachdem sie 2001 und 2002 jeweils wegen Ladendiebstählen verurteilt und eine Bewährungsstrafe verhängt bekam, nahm sie zunächst keine größeren Rollen mehr an. Erst 2006 begann sie langsam, ihre Karriere neu zu planen. Ryder schirmt ihr Privatleben dabei jedoch kategorisch ab und meidet den Gang an die Öffentlichkeit.