Bild von Whitney Houston

Steckbrief Whitney Houston

Künstlername:
Whitney Houston
Geburtsname:
Whitney Elisabeth Houston
Geburtstag:
09.08.1963
Sternzeichen:
Jungfrau
Größe:
1,72 m
Herkunft:
East Orange, New Jersey
Beziehungsstatus:
geschieden
Filme und Musikalben:
Bodyguard, Cinderella, Rendezvous mit einem Engel
Auszeichnungen:
Grammy
Kategorie:
Film, TV, Musik

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Whitney Houston Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Whitney Houston wissen:

Houston wuchs als Tochter einer Gospelsängerin bereits mit der Liebe zur Musik auf. Mutter Emily "Cissy" Houston machte ihre Tochter bereits sehr jung mit der Musik und ihren vielen Facetten vertraut und entdeckte so ihr Talent. Anschießend übernahm sie selber die gesangliche Ausbildung ihrer Tochter und ebnete ihr damit den Weg zu einer Weltkarriere. Zuerst sang Houston gelegentlich im Background des Gospelchors, in dem auch die Mutter sang. Mit zarten 15 Jahren stach sie gesanglich allerdings so stark aus dem Chor heraus, dass sie immer häufiger die Solostimme übernahm.

1982 wurde Houston dann, nachdem sie für die Band "Material" die Background-Stimme übernommen hatte, entdeckt und vom Label Arista Records unter Vertrag genommen. Zwei Jahre lang schrieben die damals bekanntesten und bestbezahltesten Musikmacher an verschiedenen Songs für das junge Talent, um ihr zu einem erfolgreichen Debüt zu verhelfen. Ein Vorhaben, das Arista Records im Jahre 1985 gelang. Houstons Debütalbum "Whitney Houston" war mit Produktionskosten, die sich auf über eine halbe Million Dollar beliefen, das teuerste musikalische Erstlingswerk aller Zeiten. Allerdings hatte sich der Einsatz für die waghalsige Plattenfirma gelohnt: Binnen weniger Wochen schoss Houston auf Platz eins der internationalen Charts. Ein Erfolg, der noch lange anhalten sollte.

Es folgten weitere Nummer eins Alben, doch den ganz großen Durchbruch feierte Houston im Jahre 1992 mit dem Kinohit "Bodyguard". An der Seite von Kevin Costner überzeugte sie damals nicht nur als Schauspielerin Fans und Kritiker, sondern auch mit dem passenden Album zum Film und dem Hit "I will always love you". Im selben Jahr heiratete sie, nach einer kurzzeitigen Beziehung mit Komiker Eddie Murphy, den Musiker Bobby Brown. 1993 erblickte die gemeinsame Tochter Bobby Kristina das Licht der Welt. Doch auch auf der Leinwand feierte Houston weiterhin Erfolge. Mit den Filmen "Cinderella" und "Rendezvous mit einem Engel" füllte sie 1997 Kinosaale und –Kassen. Erst im Jahre 2002, nach weiteren Musikerfolgen mit Hits wie "Could I have this kiss forever" und "When you believe" wurde es plötzlich etwas stiller um Houston. Einzig Ehemann Bobby Brown blieb wegen zahlreicher Eskapaden in aller Munde. Und Whitney geriet in einen Sumpf aus Drogen und Magersucht.

Im Jahre 2006 versuchte Houston, nach der Scheidung von Brown und zahlreichen Drogeneskapaden und Entziehungskuren, ein erstes Comeback mit ihrem zehnten Album "I look to you" – dieser gelang ihr jedoch nicht. 2010 ging sie erstmals wieder auf Tour. Doch während ihre Fans viel Geld für Tickets bezahlten, konnten Houston mit ihrer Stimme nicht mehr überzeugen. Sie wurde in fast jeder Stadt nach wenigen Minuten ausgebuht, schließlich wurde die Tour abgebrochen.