Bild von Salma Hayek

Steckbrief Salma Hayek

Künstlername:
Salma Hayek
Geburtsname:
Valgarma Hayek Jiménez
Geburtstag:
02.09.1966
Sternzeichen:
Wassermann
Größe:
1,57 m
Herkunft:
Veracruz, Mexiko
Beziehungsstatus:
verheiratet
Filme:
From Dusk Till Dawn, Frida, Bandidas
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

B

Welchen Promistatus hat Salma Hayek Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Salma Hayek:

Salma HayekSalma HayekSalma HayekSalma HayekSalma HayekSalma HayekSalma Hayek

Interessante Promis:

Das sollte man über Salma Hayek wissen:

Salma Hayek wurde sie am 2. September 1966 in Coatzacoalcos, Veracruz in Mexiko geboren. Ihr Vater war ein Politiker und erfolgreicher Manager im Ölgeschäft, ihre mexikanische Mutter Opernsängerin spanischer Abstammung. Salma wuchs in einer behüteten, wohlhabenden und streng katholischen Familie auf. Bereits mit 12 Jahren wurde sie nach Louisiana auf ein katholisches Internat geschickt, das sie jedoch bald schon wieder verlassen musste, da sie dort durch schlechtes Benehmen auffiel. Das interessierte die energiegeladene Salma aber nicht die Bohne. In Mexico City studierte sie internationale Beziehungen und Drama, brach das Studium aber wieder ab, ging stattdessen lieber nach Los Angeles und nahm dort Schauspielunterricht. Sie wusste, dass irgendwann ihre Zeit schon kommen würde, davon war sie felsenfest überzeugt. Ihre erste Nebenrolle spielte sie in dem Film "Mi vida Loca", bis endlich in Amerika in den Neunzigern der Latin-Boom ausbrach.

1995 entdeckte sie durch einen Zufall der Regisseur Robert Rodriquez und setzte sie auch gleich darauf in seinem Film "Desperado" ein. Sie kam so gut beim Publikum an, dass Rodriguez sie in mehreren seiner Filme mitspielen ließ. Mittlerweile ist sie fast schon ein Familienmitglied des Rodriguez-Clans geworden und ist mit dessen Frau befreundet und Patentante ihrer Kinder.

Daraufhin folgten unterschiedliche Rollen wie in "Studio 54" oder als Muse in "Dogma". Salma verstand es, ihren Charakteren sprühendes Leben einzuhauchen, musste sich aber auch immer wieder gegen Vorurteile wehren: "Ich hatte eines Tages genug davon, mich darüber aufzuregen, dass ich das Opfer einer Gesellschaft bin, die meinen Akzent nicht mag, weil er sie an ihre Putzfrauen und Gärtner erinnert. Ich wollte aus dieser Falle raus und setzte meinen Arsch in Bewegung".

2002 verwirklichte sie dann ein ihr sehr am Herzen liegendes Projekt, bei dem sie sogar als Co-Produzentin fungierte. Sie spielte die mexikanische Künstlerin Frida Kahlo und überzeugte in der Rolle, der ihr Leben lang unter starken Schmerzen leidenden Künstlerin, an der Seite von Diego Riviera auf ganzer Linie. Sechs Jahre kämpfte sie für die Umsetzung dieses Filmprojekts. Sie sammelte Geld und überredete unterschiedliche Filmstars dazu, ohne Gage mitzuspielen. All das lohnte sich, der Film hatte großen Erfolg und Salma wurde mit einer Oscarnominierung belohnt.

Salma Hayek wehrte sich strikt gegen die Gerüchte um Riesengagen und Geldmacherei, die eine Zeit lang in Hollywood kursierten. Sie behauptete von sich selbst, dass Verschwendung nicht ihr Ding wäre, gründete lieber eine eigene Film-Produktionsfirma und engagierte sich für unterdrückte Frauen in ihrer Heimatstadt Coatzacoalcos.

So ist und bleibt sie eine Schauspielerin, die aus Hollywood nicht mehr wegzudenken ist, überrascht nicht nur durch ihre Schönheit, ihr Talent und ihren Geist, sondern hat auch Geschäftssinn und spricht mehrere Sprachen. Im September 2007 brachte sie ihre erste Tochter Valentina zur Welt. Trotz der Auflösung ihrer Verlobung, heiratete sie 2009 den Vater ihres Kindes, den französischen Manager François-Henri Pinault in Paris. Die kleine Familie lebt heute in Santa Monica und Paris.