Bild von Russell Crowe

Steckbrief Russell Crowe

Künstlername:
Russell Crowe
Geburtsname:
Russell Ira Crowe
Geburtstag:
07.04.1964
Sternzeichen:
Widder
Größe:
1,82 m
Herkunft:
Wellington, Neuseeland
Beziehungsstatus:
verheiratet
Filme und Musikalben:
Gladiator, A Beautiful Mind, L.A. Confidential, Robin Hood
Auszeichnungen:
Oscar, Golden Globe
Kategorie:
Film, TV, Musik

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Russell Crowe Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Russell Crowe:

Russell CroweRussell CroweRussell CroweRussell CroweRussell CroweRussell Crowe

Interessante Promis:

Das sollte man über Russell Crowe wissen:

"Nur wenn Australien und Neuseeland von einer Flutwelle verschluckt werden, Europa von der Pest befallen ist und Afrika nach einer Alien-Attacke ausgelöscht wurde, ziehe ich nach Los Angeles. - vorher nicht", sagt der in Australien lebende Schauspieler Russell Crowe.

Im Alter von vier Jahren zog der gebürtige Neuseeländer mit seinen Eltern und seinem Bruder Terry von Neuseeland nach Australien, wo seine Eltern eine Cateringfirma betrieben, wechselte dann mit 14 auf die renommierte Auckland Grammar School in der gleichnamigen Stadt in Neuseeland, die er allerdings nie beendete. Mit sechzehn versuchte er sich als Sänger in der von ihm gegründeten Band "Roman Antix", arbeitete als Kellner, Straßenmusiker und Theaterschauspieler.

Erst nach seinem erneuten Umzug nach Sydney im Alter von 21 Jahren konnte er ernstzunehmende Erfolge auf der Bühne feiern, als er mit den Musicals "Grease" und der "Rocky Horror Picture Show" durch Australien und Neuseeland tourte. Daran schlossen sich weitere Fernsehrollen an und schließlich, Anfang der 90er Jahre, seine ersten Kinofilme. Russells Erfolg schritt schnell voran und er wurde mit Preisen überhäuft, wie zum Beispiel 1991 der Preis für den besten Nebendarsteller vom Australian Film Institute für seine Rolle in "Proof" und der „Australian Critics Award„ im darauffolgen Jahr für seine Darstellung des Skinheads Hando im Film "Romper Stomper".

Der Durchbruch in den Vereinigten Staaten gelang Crowe 1995 mit dem Western "Schneller als der Tod", in dem er mit Sharon Stone vor der Kamera stand, die sich persönlich für sein Engagement einsetzte. Seit dieser Zeit ging es mit Crowes Karriere steil bergauf und es folgten zahlreiche Preise und Nominierungen der Filmindustrie, deren bisher herausragendster der Oscar als bester Darsteller in "Gladiator" im Jahr 2001 war.

Neben seinem Wirken als Schauspieler ist Russell Crowe auch begeisterter Fußball- und Cricketfan. Doch ganz besonders haben es ihm die „South Sydney Rabbitohs„, ein Rugbyteam, das er seit seiner Kindheit unterstützt, angetan. Er investierte mehrere Millionen australische Dollar, um den Club in der Nationalliga zu halten, ist mit mehreren Spielern eng befreundet und sein derzeitiger persönlicher Fitnesstrainer und Leibwächter Mark Carroll, ist der ehemalige Stürmer der Mannschaft.

Russell Crowe gerät immer wieder durch seine Unbeherrschtheit in stressigen Situationen in die Schlagzeilen, zum Beispiel, als er einer Hotelangestellten ein Telefon an den Kopf warf, nachdem diese sich weigerte, ihm ein Ferngespräch zu vermitteln. Für diesen Ausraster wurde Crowe 2005 in New York angeklagt und verurteilt, konnte aber durch eine Entschädigung (deren Höhe nie bekannt wurde) einer Strafe entgehen. Privat ist Crowe seit 2003 glücklich mit der Schauspielerin Danielle Spencer verheiratet. Das Paar hat zwei Söhne.