Bild von Rumer Willis

Steckbrief Rumer Willis

Künstlername:
Rumer Willis
Geburtsname:
Rumer Glenn Willis
Geburtstag:
18.08.1988
Sternzeichen:
Löwe
Größe:
1,68 m
Herkunft:
Paducah, Kentucky, USA
Filme:
Striptease, Keine halben Sachen, Schön bis in den Tod
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

D

Welchen Promistatus hat Rumer Willis Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Rumer Willis:

Rumer WillisRumer WillisRumer WillisRumer WillisRumer WillisRumer WillisRumer WillisRumer WillisRumer WillisRumer Willis

Interessante Promis:

Das sollte man über Rumer Willis wissen:

Sie ist die Tochter der Hollywood-Stars Demi Moore und Bruce Willis. Kein Wunder also, dass sie in die Fußstapfen ihrer berühmten Eltern tritt und ebenfalls den Beruf der Schauspielerei anstrebt. Beide Eltern, natürlich erfahren in diesem Milieu der Hollywood-Gefräßigkeit, handelten jedoch streng und verantwortungsvoll, was ihren Weg vor die Kamera betraf und verhinderten, dass aus Rumer ein Kinderstar wurde, wie sie so häufig in Hollywood kurze Erfolge feiern, um dann in der Versenkung zu verschwinden. Erst mit 19 Jahren durfte Rumer sich an ihre erste Hauptrolle wagen, im Teenie-Horror-Film "Schön bis in den Tod", zeigte sie, was sie von ihren Eltern mitbekommen hat.

Rumer Willis wurde am 18. August 1988 in Paducah in Kentucky geboren, wo Bruce Willis gerade einen Film drehte. Ihr Vorname ist eine Hommage an die britische Autorin Margaret Rumer Godden. Sie hat von Demi Moore das schwarze Haar, von Willis das markante und kantige Kinn geerbt, von dem sie behauptet, sie würde es nahezu hassen. In einem Interview berichtet sie, deswegen häufig gehänselt worden zu sein, jedoch all das mittlerweile gut verkraftet zu haben. Sie sagt:
"Hoffentlich sehen junge Mädchen mich und empfinden Selbstsicherheit und sagen: "Okay, das Mädchen ist nicht rundherum das Ideal dessen, wie ein perfektes Bild sein sollte, und sie ist selbstsicher und fühlt sich schön, dann kann ich das auch."

Nach der Scheidung von Bruce Willis versteht sich Rumer auch mit dem neuen Ehemann der Mutter, dem wesentlich jüngeren Schauspieler Ashton Kutcher, bestens. Sie hatte mit fünfzehn Jahren sogar für ihn geschwärmt, ihre Wand mit Postern von Kutcher beklebt, bis sie erfuhr, dass ausgerechnet ihre Mutter sich den Teenieschwarm unter den Nagel gerissen hatte.

Trotz der Besorgnis der Eltern durfte Rumer hin und wieder durchaus in verschiedenen Filmen auftreten. An der Seite ihrer Mutter spielte sie in "Now and Then - Damals und Heute" und in "Striptease" mit. In letzterem Film war sie die kleine Tochter, die zwischen die Fronten der Eltern gerät. Moore, als Nachtclubtänzerin an der Stange, kämpft dort für das Sorgerecht, damit die Kleine nicht dem kriminellen Vater in die Hände fällt. An der Seite ihres Vaters durfte Rumer in "Keine halben Sachen" und in "Hostage" ihr Talent unter Beweis stellen. 2008 erschien sie in der Komödie "House Bunny" und spielte dort eine körperbehinderte Studentin.

Mit dem Horrorfilm "From Within", der sich um einen Selbstmordfluch dreht, bekam sie ihre erste größere Rolle, hatte einen Ehrenauftritt bei "CSI New York" und erhielt endlich die Hauptrolle in "Schön bis in den Tod". Auch in der neu produzierten Serie "Beverly Hills 90210" ist Rumer Willis zu sehen.