Bild von Rachel Weisz

Steckbrief Rachel Weisz

Künstlername:
Rachel Weisz
Geburtsname:
Rachel Hannah Weisz
Geburtstag:
07.03.1970
Sternzeichen:
Fische
Größe:
1,70 Meter
Herkunft:
London, Großbritannien
Beziehungsstatus:
verliebt
Filme:
Die Mumie, Der ewige Gärtner, Vielleicht, vielleicht auch nicht
Auszeichnungen:
Oscar, Golden Globe
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Rachel Weisz Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Rachel Weisz wissen:

Rachel Weisz wurde in London geboren, wohin ihre jüdischen Eltern Ende der 1930er Jahre geflohen waren, um der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu entgehen. Schon früh wuchs der Wunsch in ihr heran, später einmal Schauspielerin zu werden. Auf den Wunsch ihrer Eltern hin begann Rachel Weisz nach dem Schulabschluss allerdings zunächst ein Studium der Anglistik und Literatur an der renommierten Universität in Cambridge. Auch dort ging sie ihrer großen Leidenschaft, dem Schauspiel, nach und gründete mit einigen Studenten die Theatergruppe Talking Tongues. Mit dieser Gruppe nahm Rachel Weisz auch am renommierten Edinburgh Festival teil, wo man auch prompt mit einem Preis ausgezeichnet wurde. In dieser Zeit begann Rachel Weisz auch ihre Fernsehkarriere mit ersten kleineren Rollen. So agierte die Schauspielerin im Jahre 1993 an der Seite von Ewan MacGregor in der BBC-Miniserie "Scarlet and Black".

Bevor sie ihre Kinokarriere startete, machte sich Rachel Weisz zunächst am Theater einen Namen. Vor allem die Kritiker zeigten sich von ihren schauspielerischen Leistungen begeistert, so wurde Rachel Weisz im Jahre 1994 für ihre Rolle im Theaterstück "Design for Living" als beste Newcomerin ausgezeichnet. Auch heute noch ist die Schauspielerin hin und wieder im Theater zu sehen.

Trotz ihrer Erfolge auf den Theaterbühnen in London und ersten kleineren Rollen im Fernsehen, war Rachel Weisz in Hollywood noch relativ unbekannt. Ihre erste bedeutende Kinorolle erhielt Weisz erst im Jahre 1995, als sie im Film "Gefühl und Verführung" mitspielte und somit nun auch in Hollywood Beachtung fand. Ihren ersten großen Erfolg feierte Weisz im Jahre 1999, als sie an der Seite von Brendan Fraser die weibliche Hauptrolle im Blockbuster "Die Mumie" spielte. Auch zwei Jahre später lockte die Fortsetzung dieses Kassenschlagers wieder viele Zuschauer in die Kinosäle, Rachel Weisz bekleidete erneut die weibliche Hauptrolle. Der bisher größte Erfolg ihrer Karriere war sicherlich die Hauptrolle in dem Politthriller "Der ewige Gärtner". Für ihre schauspielerische Leistung an der Seite von Ralph Fiennes wurde Rachel Weisz mit dem Golden Globe sowie dem Oscar für die beste Nebendarstellerin ausgezeichnet.

Rachel Weisz ist Mutter eines Sohnes, dessen Vater der amerikanische Produzent und Filmemacher Darren Aronofsky ist. Weisz und Aronofsky lernten sich im Sommer des Jahres 2001 kennen, im darauffolgenden Jahr bezogen die beiden eine gemeinsame Wohnung in New York City. 2005 gaben Rachel Weisz und Darren Aronofsky schließlich ihre Verlobung bekannt, im Mai des Jahres 2006 kam dann schließlich ihr gemeinsamer Sohn Henry Chance zur Welt. Im Jahre 2010 gab das Paar dann die Trennung bekannt, mittlerweile ist Rachel Weisz mit dem aktuellen James Bond-Darsteller Daniel Craig liiert. Für großes Aufsehen in Hollywood sorgte Weisz auch mit ihrer Äußerung, man solle Botox für Schauspieler genauso verbieten, wie Steroide für Sportler verboten sind.

In nächster Zeit werden zwei weitere Filme mit Rachel Weisz in die Kinos kommen. Zum einen handelt es sich dabei um den von der BBC produzierten Spionage-Thriller "Page 8" sowie das Drama "360", bei dem Rachel Weisz erneut mit Fernando Meirelles zusammenarbeitet, der bereits bei ihrem größten Erfolg "Der ewige Gärtner" Regieführte.