Bild von Queen Latifah

Steckbrief Queen Latifah

Künstlername:
Queen Latifah
Geburtsname:
Dana Elaine Owens
Geburtstag:
18.03.1970
Sternzeichen:
Fische
Größe:
1,80 m
Herkunft:
Newark, New Jersey, USA
Beziehungsstatus:
fester Partner
Filme und Musikalben:
Der Knochenjäger, Chicago, Die Bienenhüterin
Auszeichnungen:
Grammy
Kategorie:
Film, TV, Musik

Promi-Status:

D

Welchen Promistatus hat Queen Latifah Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Queen Latifah wissen:

Die als Dana Elaine Owens 1970 in Newark, New Jersey, geborene Queen Latifah ist als Tochter einer Lehrerin und eines Polizisten aufgewachsen. Ihre Eltern trennten sich als Latifah zehn Jahre alt war. Ihren außergewöhnlicher Künstlername erhielt sie von ihrer Cousine. Er stammt aus der arabischen Sprache und bedeutet übersetzt zart, zierlich oder sehr liebevoll. Allerdings war Latifah schon immer alles andere als zart. Bereits mit 12 Jahren spielte sie aufgrund ihrer Größe (1,80m) im Basketballteam ihrer Schule in einer führenden Position und verschaffte ihrer Schule viele Siege.

Ihre Karriere begann 1988, als Latifah sich als Beatbox für die Hip-Hop-Gruppe „Ladies Fresh„ versuchte. In den darauffolgenden Jahren konnte sie erste Erfolge feiern und wurde sogar mit einem Grammy ausgezeichnet. Inzwischen ist Queen Latifah nicht mehr als Beatbox tätig, sondern managet bekannte Bands und Künstler wie beispielsweise LL Cool J. Darüber hinaus betreibt sie erfolgreich ihre eigene Plattenfirma, die den Namen „Flavour Unit Entertainment„ trägt, voran.

Neben ihrem unverwechselbaren Musiktalent ist Queen Latifah auch noch eine sehr erfolgreiche Schauspielerin und mittlerweile bekannter durch ihre Filme, als durch ihre Musik. Ihr Debüt gab sie 1991 in einer kleinen Nebenrolle an der Seite Wesley Snipes‘ im Film „Jungle Fever„. Ihren internationalen Durchbruch hatte sie dann jedoch erst mehrere Filme und Jahre später mit dem Drama „Set It Off„ (1996). Im Jahr 2002 wurde sie erstmalig für den Oscar als beste Nebendarstellerin im Film „Chicago„ nominiert. Weitere bekannte Kinofilme wie zum Beispiel „Haus über Kopf„, „New York Taxi„ und „Ice Age 2„ folgten. 2006 erfüllte sich dann schließlich einer ihrer größten Träume: Sie erhielt einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Sie hatte ihr Ziel erreicht, als Schauspielerin und Musikerin anerkannt und respektiert zu werden. Filme wie „Valentinstag„ und „Just Wright" wurden auch dank ihr, weltweit erfolgreich. Des Weiteren dürfen wir sie in spätestens zwei Jahren in dem letzten Ice-Age-Teil im Originalton hören. Dort leiht sie der Figur des Mammutweibchens Ellie ihre Stimme.

Queen Latifah gibt grundsätzlich sehr wenig über ihr Privatleben preis. Viele ihrer Erlebnisse, wie beispielsweise der frühe Tod ihres Bruders und eigene Eskapaden mit Drogen, Waffen und der Polizei schilderte sie 1999 in ihrer Autobiographie „Ladies First: Revelations of a Strong Woman„. Laut der amerikanischen Presse ist Queen Latifah seit mehreren Jahren mit ihrer Privattrainerin Jeanette Jenkins zusammen und soll kürzlich erst mit ihr zusammen ein Haus in den Hollywood Hills, Los Angeles, erstanden haben. Von Queen Latifah selbst wurde dies bislang weder bejaht noch verneint.