Bild von Prinzessin Victoria von Schweden

Steckbrief Prinzessin Victoria von Schweden

Künstlername:
Prinzessin Victoria von Schweden
Geburtsname:
Victoria Ingrid Alice Désirée Kronprinze
Geburtstag:
14.07.1977
Sternzeichen:
Krebs
Größe:
Herkunft:
Stockholm, Schweden
Beziehungsstatus:
verheiratet
Interessantes:
Kronprinzessin von Schweden
Kategorie:
Adel, Society

Promi-Status:

B

Welchen Promistatus hat Prinzessin Victoria von Schweden Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Prinzessin Victoria von Schweden wissen:

„Danke, dass ihr mir meinen Prinzen geschenkt habt„, mit diesem Satz rührte Kronprinzessin Victoria von Schweden am 19. Juni 2010 nicht nur ihr Volk zu Tränen, sondern die ganze Welt. An diesem Tag heiratete sie den bürgerlichen Daniel Westling, ihren ehemaligen Fitnesstrainer.

Am 14. Juli 1977 kommt Victoria Ingrid Alice Désirée als erstes Kind von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia von Schweden zur Welt. Sie wächst gemeinsam mit ihren jüngeren Geschwistern Carl Philip und Madeleine in Bromma und Stockholm auf. Nach ihrem Schulabschluss 1996 zog die Prinzessin für ein Jahr nach Frankreich, um an der katholischen Universität in Angers zu studieren. Ein Jahr später ging es in die USA, wo sie an der Eliteuniversität Yale Politik und Geschichte studierte.

Als sie 2000 zurück in ihre Heimat kehrt, bekommt sie den immense Druck zu spüren, der auf ihr lastet. Victoria wird immer dünner und dünner. Schließlich wird Magersucht bei ihr diagnostiziert. Die Prinzessin begibt sich Therapie und lernt ihren Körper wieder zu akzeptieren. 2001 trifft sie in dem Stockholmer Fitnessstudio „Master Training„ ihre große Liebe – den Fitnesstrainer Daniel Westling. Doch Victorias Vater, König Carl Gustav, befindet den Sohn eines Beamten und einer Postangestellten für nicht standesgemäß. Doch Victoria gibt nicht so einfach auf. Um den höfischen Anforderungen standhalten zu können, lernt Daniel Englisch und bekommt Nachhilfe in Etikette. Die Prinzessin arbeitet währenddessen für die schwedische Regierung, hospitiert beim Außenwirtschaftsrat in Berlin und Paris, studiert Sozialwissenschaften und absolviert eine dreiwöchige Grundausbildung beim Militär.

Am 24. Februar 2009 gibt der Palast schließlich die Verlobung von Daniel und Victoria bekannt. Die Prinzessin, die sich stets volksnah gibt, veröffentlich daraufhin eine Videobotschaft im Internet: „Mit Daniel an meiner Seite fühle ich mich sicher. Und ihr habt mir vielleicht auch angesehen, dass ich in den letzten Jahren stärker und fröhlicher geworden bin.„ Ein Jahr später, am 19. Juni, findet schließlich die Traumhochzeit in Stockholm statt. Geheiratet wurde traditionell im Stockholmer Dom. Vor 1.100 Gästen, darunter Europas gesamter Hochadel, führte König Carl Gustaf seine älteste Tochter zum Altar. Auf halbem Weg übergab er sie dem Bräutigam – eine Art Kompromiss. Victoria hatte darauf bestanden, von ihrem Papa zum Altar geführt zu werden. Nach der pompösen Hochzeitsfeier ging es direkt in die Flitterwochen.

Mittlerweile sind Prinzessin Victoria und Prinz Daniel wieder im Alltag angekommen. Bei Staatsbesuchen verzaubert das Paar rund um den Globus, nicht nur Staatsoberhäupter, sondern ganze Völker. Irgendwann wird aus Prinzessin Victoria, Königin Victoria. Auf die Frage ob sie sich auf den Tag ihrer Krönung freuen würde, antwortete sie: „Dieser Tag würde nicht nur bedeuten, dass ich Königin werde, sondern auch, dass mein geliebter Vater nicht mehr am Leben ist.„