Bild von Prinzessin Letizia

Steckbrief Prinzessin Letizia

Künstlername:
Prinzessin Letizia
Geburtsname:
Letizia Ortiz Rocasolano
Geburtstag:
15.09.1972
Sternzeichen:
Jungfrau
Größe:
Herkunft:
Oviedo, Asturien, Spanien
Beziehungsstatus:
verheiratet
Interessantes:
Ehefrau des spanischen Thronfolgers Felipe von Spanien
Kategorie:
Adel, Kultur, Society

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Prinzessin Letizia Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Prinzessin Letizia wissen:

Letizia Ortiz Rocasolano ist die älteste von drei Töchtern des spanischen Journalisten Jesús Ortiz Álvarez und seiner Ehefrau Paloma Rocasolano Rodríguez, einer Krankenschwester. Letizia wuchs katholisch auf. Mit ihrer Familie lebte sie in einem Dorf in der nordspanischen Provinz Asturien. Für die junge Letizia stand ihr Berufswunsch schon früh fest. Sie wollte, wie ihr Vater Journalistin, werden. Mit elf Jahren moderierte sie bereits einmal die Woche eine Kindersendung auf dem lokalen Radiosender.

Nach dem Abitur studierte sie dann Kommunikationswissenschaften an der Universität Complutense in Madrid. Als sie ihr Studium abgeschlossen hatte, reiste sie einige Zeit nach Mexico, um dort verschiedene Doktorandenkurse zu besuchen. Später war Letizia als Journalistin bei den Zeitungen "La Nueva España" und ABC tätig, sowie bei der spanischen Nachrichtenagentur EFE und bei den Fernsehsendern Bloomberg, CNN und TVE.

2002 lernte die ehrgeizige TV-Journalist dann bei einer Dinnerparty den spanischen Kronprinzen Felipe kennen. Gerade mal ein Jahr später gab das Paar seine Verlobung bekannt. Sehr zur Überraschung des spanischen Volkes, denn den meisten war bis Dato nicht bekannt gewesen, dass der Prinz und Letizia überhaupt ein Paar waren. Ebenso wenig begeistert, sollen König Juan Carlos und Königin Sofia von der Verbindung gewesen sein. Denn Letizia war nicht nur eine Bürgerliche, sondern bereits einmal verheiratet und wieder geschieden. Am 22. Mai 2004 folgte dann jedoch die Märchenhochzeit in Madrid.

Doch während andere angeheiratete Prinzessinnen wie Metta-Marit oder Máxima ihr Volk im Sturm erobert haben, begegnet das spanische Volk ihrer Prinzessin immer noch mit viel Skepsis. Und der öffentliche Druck geht an Letizia nicht spurlos vorbei. Immer wieder sieht man Bilder einer erschreckend dünnen Prinzessin. Von Depressionen ist die Rede. Doch wenn sie eines am spanischen Hof gelernt hat, dann ist es Haltung zu bewahren, egal was kommt. Und als ihre erste Tochter Leonor 2005 geboren wurde, beginnt auch das spanische Volk sein Herz für die Prinzessin zu öffnen. 2007 kam dann Sofia, die zweite Tochter des Kronprinzenpaares zur Welt. Während Letizia noch versucht ihren Platz am Hofe zu finden, haben ihre beiden süßen Töchter die Herzen des spanischen Volkes längst erobert. Und wann immer sie mit ihrer Mutter gemeinsam auftreten, bekommt auch sie ein bisschen der Herzlichkeit ab, die die Spanier für ihre Infantinnen übrig haben.

Doch kaum ist einmal Ruhe in Letizias Leben eingekehrt, steht schon der nächste Skandal vor der Tür. Im Sommer 2010 erschien das Buch: "Letizia Ortiz – eine Republikanerin am Hof von Juan Carlos I.". Darin wirft der Auto Isidre Cunill Sanz Letizia Drogenkonsum, Abtreibung und heimliche Liebschaften vor. Das Buch gleicht im strengkatholischen Spanien einer Morddrohung. Aber wie es Letizia in den vergangenen sechs Jahren gelernt hat, lächelt sie auch diesen Skandal weg.