Bild von Pete Doherty

Steckbrief Pete Doherty

Künstlername:
Pete Doherty
Geburtsname:
Peter Doherty
Geburtstag:
12.03.1979
Sternzeichen:
Fische
Größe:
1,88 m
Herkunft:
Hexham, Northumberland, Großbritannien
Beziehungsstatus:
solo
Musikalben:
Up the Bracket, The Libertines, Down In Albion
Kategorie:
Musik

Promi-Status:

C

Welchen Promistatus hat Pete Doherty Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Pete Doherty:

Pete DohertyPete DohertyPete DohertyPete DohertyPete DohertyPete Doherty

Interessante Promis:

Das sollte man über Pete Doherty wissen:

Pete Doherty wurde vor allem durch seine Drogensucht und seine Affäre mit Kate Moss bekannt, obwohl er auch musikalisch schon einiges mit seinen verschiedenen Bands und als Solokünstler erreicht hat.

Dohertys Mutter war Krankenschwester, sein Vater diente als Offizier beim britischen Militär. Aufgrund der Tätigkeit seines Vaters verbrachten er und seine beiden Schwestern ihre Kindheit in England, Deutschland, Irland und Zypern. Schon während seiner Jugend interessierte sich der Skandalrocker für Musik und Poesie und begann sogar ein Studium an einer Londoner Universität, das er jedoch schon nach einem Jahr wieder aufgab.

Pete Dohertys musikalische Karriere begann im Jahr 1999, nachdem er auf Carl Barât stieß und gemeinsam mit ihm die Band The Libertines gründete. Dies leitete eine der wenigen produktiven Phasen im Leben des Punk-Dandys ein und brachte zwei sehr erfolgreiche Alben hervor – "Up the Bracket" und "The Libertines". Die Alben fanden schnell Anklang bei den Kritikern, die begeistert waren von dieser schroffen, eigenständigen Musik, die es in dieser Form zuvor noch nicht gab. Auch ihre "Guerilla Gigs", kleine Konzerte in U-Bahnen, Privatwohnungen und unbekannten Clubs, die erst kurz vor Beginn der Auftritte bekannt gegeben werden, machten sie bekannt. Jedoch bestand die Band nur wenige Jahre lang, da Doherty in dieser Zeit immer mehr dem Drogenkonsum verfiel und schlussendlich aus der Band geworfen wurde. Kurz vor seinem Ausschluss aus den Libertines gründete er schon seine nächste Band, die Babyshambles, die mit ihrem Album "Down in Albion" und besonders mit der Auskoppelung "Fuck Forever" im Jahr 2005 rasch Erfolge feierten. 2006 nahm Doherty "Prangin’ Out" mit The Streets auf und versucht sich seit 2009 als Solokünstler. Unter seinem Geburtsnamen veröffentlichte er das Album "GraceWastelands". Neben seiner Karriere als Musiker und Sänger brachte der Vater eines Sohnes das Buch "The Books of Albion" und eine eigene Schmuckkollektion heraus.

Furore macht Pete Doherty jedoch seit jeher vor allem mit seiner Drogensucht und seinen Gesetzeskonflikten. So wurde er schon wegen Drogenbesitzes, Drogen am Steuer, Autodienstahls, Einbrüchen und Prügeleien angezeigt und schon mehrere Male festgenommen und inhaftiert. In den Schlagzeilen findet man ihn immer wieder, weil Videos auftauchen, in denen er Heroin spritzt oder Kokain schnupft, oder weil er auf offener Straße Drogen konsumiert. Nach einigen Aufenthalten in Suchtkliniken heißt es von seiner Seite, er sei nun clean und brauche die Drogen nicht mehr: "Drogen funktionieren nicht. Sie lassen dich nicht vergessen – nur für einen Augenblick, weil wenn dich etwas fertig macht, dann kannst du es durch nichts vergessen." Dass Pete Doherty jedoch durchgehend rückfällig wird, beweisen immer wieder offensichtliche Videos und Fotos.