Bild von Ozzy Osbourne

Steckbrief Ozzy Osbourne

Künstlername:
Ozzy Osbourne
Geburtsname:
John Michael Osbourne
Geburtstag:
03.12.1948
Sternzeichen:
Schütze
Größe:
1,75 m
Herkunft:
Birmingham, Großbritannien
Beziehungsstatus:
verheiratet
Musikalben:
Black Sabbath, Blizzard of Oz, Scream
Kategorie:
TV, Musik

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Ozzy Osbourne Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Ozzy Osbourne wissen:

Er galt einst als "Prince of Darkness" und verbreitete Angst und Schrecken unter seinen Fans: Ozzy Osbourne. Nach mehr als 40 Jahren im Rampenlicht und auf der Bühne ist der Rocker aber ruhiger geworden und blickt auch ein wenig reumütig in die Vergangenheit. "Sei vorsichtig, was du dir wünschst - es kann sein, dass du es bekommst und es gar nicht haben willst", so seine Worte.

Aufgewachsen ist John Michael Osbourne in Aston, einem Stadtteil von Birmingham. Seine Eltern Jack und Lilian mussten hart arbeiten, um ihn und seine fünf Geschwister versorgen zu können. Er besuchte die Prince Albert Road Junior School und die Birchfield Road Secondary Modern School, kämpfte aber mit einer Lese- und Rechtschreibschwäche. Diese hielt ihn allerdings nicht davon ab, Theater zu spielen und, als Fan der Beatles, der Band "Black Panthers" beizutreten. Mit 15 verließ er die Schule und hielt sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Das Geld war allerdings knapp und so war der Schritt in die Kriminalität nicht weit. Nachdem Ozzy Osbourne bei einem Einbruch gefasst wurde, musste er sechs Wochen ins Winson Green Gefängnis.

Nach seiner Entlassung versuchte er sich in diversen Bands und kam schließlich durch eine Zeitungsannonce mit dem Bassisten Terry Butler in Kontakt. 1967 gründeten die beiden die Gruppe "Rare Breed", benannten sich ein Jahr später aber in "Polka Tulk Blues" um und nahmen Tony Iommi und Bill Ward auf. Der Erfolg blieb schließlich auch unter dem dritten Namen "Earth" aus und so benannte man sich 1969 in 2Black Sabbath" um. Die Band spielte Heavy Blues und war vom Okkultismus fasziniert, der in ihre Lyrics und ihre Bühnenshow mit einfloss.

Bis 1978 war Ozzy Teil der Band, dann pausierte er für drei Monate, um sein Soloprojekt "Blizzard of Oz" voranzutreiben. Unterstützt wurde er dabei von den Mitgliedern der Band '"Necromandus", die "Black Sabbath" bereits in den ersten Jahren gepusht hatten. Daraufhin kehrte er zu "Black Sabbath" zurück, blieb dort aber nur ein Jahr, da es zu immer mehr Auseinandersetzungen zwischen ihm und seinen Bandmitgliedern kam. Ab 1980 widmete er sich ausschließlich seiner Arbeit als Solokünstler. Mit Hilfe von seiner Managerin Sharon Ardon (heute Sharon Osbourne) bekam er einen Vetrag bei CBS, nachdem er einer Taube einen Kopf abgebissen hatte. Bis 2010 veröffentlichte er insgesamt zehn Alben als Soloartist, wobei der Song "Dreamer" (2002) international am erfolgreichsten war. Ozzy geht nach wie vor auf Tour und wird 2011 als Headliner für das Wacken Open Air agieren. Außerdem soll sein Leben verfilmt werden.

Und das nicht ohne Grund, denn sein Privatleben war ähnlich turbulent wie seine berufliche Laufbahn. Er war zwei Mal verheiratet und hat insgesamt sechs Kinder. Drei davon, Aimee, Kelly und Jack, mit seiner jetzigen Frau Sharon Osbourne, mit der er seit 1982 liiert ist. Die Familie war im Rahmen der Reality-Doku "The Osbournes" zwischen 2002 und 2004 in mehr als 50 Episoden im TV zu sehen und bescherte Ozzy ein internationales Comeback.