Bild von Orlando Bloom

Steckbrief Orlando Bloom

Künstlername:
Orlando Bloom
Geburtsname:
Orlando Jonathan Blanchard Bloom
Geburtstag:
13.01.1977
Sternzeichen:
Steinbock
Größe:
1,81 m
Herkunft:
Canterbury, Großbritannien
Beziehungsstatus:
verheiratet
Filme:
Herr der Ringe, Fluch der Karibik, New York, I love you
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

B

Welchen Promistatus hat Orlando Bloom Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Orlando Bloom wissen:

Seinen Berufswunsch hat Orlando Bloom eigentlich seiner ersten großen Liebe zu verdanken. Denn früher in der Grundschule gab es ein Mädchen, in das alle Jungs verliebt waren. Täglich veranstalteten sie Wettrennen und der schnellste durfte für einen Tag ihr Freund sein. Orlando hatte kurz zuvor „Superman„ gesehen. „Ich malte mir aus, wie ich einfach vorbeifliege, das Mädchen schnappe und wieder abzische„, erzählte er einmal im einem Interview. „Als ich dann feststellte, dass Superman auch nur von jemandem gespielt wird - da dachte ich, das ist der Job für mich. Ich will Schauspieler werden.„

Seine blühende Phantasie erleichterte ihm aber auch die schwere Schulzeit im britischen Canterbury. Denn Orlando ist Legastheniker und wurde wegen seiner Lese-Rechtschreibschwäche fast auf die Sonderschule geschickt. Kunst war sein Lieblingsfach, denn der schüchterne Orlando fotografierte, malte und spielte für sein Leben gerne Theater.

Nach seinem Schulabschluss schaffte er es auf die renommierte Londoner Schauspielschule „Guildhall„ aufgenommen zu werden. Doch ein schwerer Unfall drohte den Beginn einer vielversprechenden Karriere zu zerstören. Orlando fiel bei einer Schulveranstaltung von der Dachterrasse drei Stockwerke in die Tiefe und brach sich die Wirbelsäule. Die Ärzte gaben ihm nur wenig Hoffnung und befürchteten er könnte für immer gelähmt bleiben. Nach neun Tagen strenger Bettruhe stand er plötzlich auf, probte weiter an der Schauspielschule, so als wäre nie etwas gewesen. Und trotz dieses schweren Unfalls, lautet sein Lebensmotto: „No risk, no Fun„. Denn statt sich bei gefährlichen Szenen doubeln zu lassen, übernimmt Orlando das lieber selbst: „Ich neige zu Unfällen. Ich brach mir schon den Rücken, meine Rippen, meine Nase, beide Beine, den Arm und das Handgelenk, einen Finger und einen Zeh und hatte drei Schädelbrüche.„

Seinen großen Durchbruch schaffte er 2001 mit seiner Rolle als Legolas in der Filmtriologie „Herr der Ringe„. Regisseur Peter Jackson sah Orlando in einem Theaterstück in London und verpflichtete ihn für den 18 Monate langen Dreh in Neuseeland. Zwei Jahre später bekam er die Rolle des Will Turner an der Seite von Johnny Depp und Keira Knightley in „Fluch der Karibik„. Noch zwei weitere Teile folgten und „Orli„ war endgültig in die Top-Riege der Hollywood-Stars aufgestiegen. Aber auch in weniger actionlastigen Filmen wie „Elizabethtown„ oder „New York, I love you„ konnte er die Kritiker überzeugen.

Privat hat der smarte Orlando sein Glück mit „Victoria’s Secret„-Engel Miranda Kerr gefunden. Die beiden haben im Sommer 2010 unter Ausschluss der Öffentlichkeit geheiratet. Anfang 2011 kam ihr Sohn Flynn zur Welt.