Bild von Olli Dittrich

Steckbrief Olli Dittrich

Künstlername:
Olli Dittrich
Geburtsname:
Olli Michael Dittrich
Geburtstag:
20.11.1956
Sternzeichen:
Skorpion
Größe:
1,82 m
Herkunft:
Offenbach am Main, Deutschland
Beziehungsstatus:
solo
Filme und Musikalben:
RTL Samstag Nacht Show, Der Wixxer, Ditsche
Kategorie:
Film, TV, Musik

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Olli Dittrich Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Olli Dittrich wissen:

Nach erfolgreichem Schulabschluss widmete sich Olli Dittrich Ende der 70er Jahre dem Anfertigen und Dekorieren von Bühnen und Kulissen, die für unterschiedlichste Theater- und Filmproduktionen benötigt wurden. Während und nach dieser beruflichen Ausbildung komponierte der gebürtiger Hamburger aber auch etliche eigene Songs und wirkte in einigen Bands, darunter die "Tone Band" und "Susis Schlagersextet", mit. Seine Kontakte im Künstlermilieu und dem Showbusiness verhalfen dem ehrgeizigen Burschen schließlich zu einem Engagement im "Quatsch Comedy Club", das seinen Bekanntheitsgrad deutlich steigerte.

Die Höhe seines Schaffens hatte er aber noch lange nicht erreicht. Ob im deutschen Fernsehen, bei diversen erfolgreichen Comedy Formaten, oder im Bereich der Musik, mit seiner Komiker Band "Die Doofen", konnte Olli Dittrich unzählige Erfolge feiern. Seine Parodien diverser Idole und Sportprofis in der "RTL Samstag Nacht Show" machten ihn im ganzen Land bekannt. Denkt man heute an die Comedykönige der 90er Jahre, dann wird öfters der Name Olli Dittrich zu hören sein, denn mit seinen Kollegen, darunter Wigald Boning und Esther Schweins, bildete er ein unschlagbares Team. Seine einmalige Fähigkeit jeder seiner Kunstfiguren einen ganz besonderen Stempel aufzudrücken, sorgte dafür, dass Olli auch bald für größere Filmproduktionen in Betracht kam. In der bereits jetzt zum Kult avancierten Komöde "Der Wixxer" von Tobi Baumann, hatte Dittrich seine bisher größte Rolle.

Doch trotz der großen Erfolge im Showbusiness gab es im Leben von Dittrich auch dunklere Momente. Angst vor dem großen Versagen oder den eigenen Ansprüchen nicht mehr gerecht zu werden, waren seine stetigen Begleiter. Lange Zeit kämpfte er gegen Ängste und Zwänge erfolglos an, ehe er sich zu einer Therapie durchringen konnte. Olli sagte in einem Interview einmal: "Ich habe eine starke Nähe zum Scheitern, aber auch zu den Glücksgefühlen, die entstehen, wenn man sich dagegen aufbäumt." Vielleicht sind die gemachten Erfahrungen auch der Grund, warum Olli Dittrich stets auf dem Boden der Tatsachen geblieben ist und im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen keinerlei Starallüren zeigt.

Im Jahre 2005 sollte Olli sogar auf dem Eurovision Song Contest für Furore sorgen. Zusammen mit seiner Band "Texas Lightning", bei der als Schlagzeuger tätig war, konnte er zwar nur den 15. Platz belegen, doch an den gelungenen Songs der Countrytruppe konnte kein Zweifel bestehen. Wenn Olli heute an dieses Experiment zurückdenkt, ist er über die gemachten Erfahrungen sehr glücklich. Dazu hatte er auch allen Grund, denn trotz des eher mittelmäßigen Abschneidens auf bei der eigentlichen Veranstaltung, konnte die Single „No No Never" bereits über 300.000 Mal verkauft werden.

Heutzutage kennt man Olli vor allem wegen "Dittsche – Das wirklich wahre Leben" und "Olli, Tiere, Sensationen", in denen er sich wieder seiner Lieblingsbeschäftigung, der unterhaltsamen Darstellung unterschiedlichster Rollen annimmt. "Dittsche" beispielsweise ist vollkommen improvisiert und Olli mimt darin einen arbeitslosen Hamburger Bürger, der dem Bier nicht ganz abgeneigt ist und gerne seine Meinungen zu allerlei sozialen Themen kundtut. Kritiker und Zuschauer sind sich einige und sehnen sich nach der Ausstrahlung der bereits 15. Staffel.