Bild von Olivia Wilde

Steckbrief Olivia Wilde

Künstlername:
Olivia Wilde
Geburtsname:
Olivia Jane Cockburn
Geburtstag:
10.03.1984
Sternzeichen:
Fische
Größe:
1,71 m
Herkunft:
New York City, New York, USA
Beziehungsstatus:
geschieden
Filme:
The Girl Next Door, Tron: Legacy, Dr. House
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Olivia Wilde Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Olivia Wilde wissen:

Bekannt geworden ist sie durch die Serien "O.C. California" und "Dr. House", doch nicht nur im weißen Kittel macht Olivia Wilde eine gute Figur. Die quirlige New Yorkerin gilt derzeit als einer DER Shootingstar und ist allein 2011 in vier Filmen zu sehen. Dabei will sie gar nicht wirklich berühmt werden. In einem Interview verriet sie vor einiger Zeit: "Ich möchte niemals in die Situation kommen, nicht mehr U-Bahn fahren zu können."

Geboren und aufgewachsen in New York kam Olivia Jane Cockburn, so ihr gebürtiger Name, aufgrund ihrer Familie recht schnell mit den etwas gehobenen Kreisen der Stadt in Berührung. Ihr Eltern arbeiteten beide als Journalisten bzw. Produzenten und veranstalteten regelmäßig Dinner Partys, bei denen Stars zu Gast waren. Deswegen stand für Olivia schon mit zwei Jahren fest, dass sie Schauspielerin werden wollte. Sie besuchte die Georgetown Day School in Washington und anschließend die Phillips Academy, wo sie im Jahr 2002 ihren Abschluss machte. Kurze Zeit besuchte sie auch eine Schauspielschule in Irland.

Erstmals vor der Kamera stand Olivia 2004 in der Komödie "The Girl Next Door", an der Seite von Elisha Cuthbert. Sie hatte nur eine kleine Rolle, aber diese reichte für die Produzenten der Serie "O.C. California". Obwohl Olivia sich eigentlich für die Rolle der Marissa Cooper vorstellte, die später an Mischa Barton ging, bekam sie den Part der Alex Kelly und war in der zweiten Staffel der Serie bis zum Jahr 2005 zu sehen. Anschließend wandte sie sich, inzwischen deutlich bekannter, größeren Projekten zu und spielte in Filmen wie "Alpha Dog" und "Turistas", bis sie 2007 eine Hauptrolle in der Serie "The Black Donnellys" angeboten bekam. Nach 13 Folgen wechselte sie zu "Dr. House", wo sie als Remy Hadley auch heute noch zu sehen ist. Seit 2010 widmet sie sich, parallel zum Serienalltag, auch größeren Filmen und wirkte in "72 Stunden" an der Seite von Russell Crowe und "Tron: Legacy" neben Jeff Bridges mit. 2011 wird sie u.a. in "Butter", "Welcome To People" und "Now" auf der Kinoleinwand zu sehen sein. Beruflich könnte es also nicht besser laufen.

Was das Privatleben anbelangt, lässt sich dies allerdings nicht sagen. Olivia hat sich im Februar 2011 nach acht Jahren Ehe von ihrer großen Liebe Tao Ruspoli, einem italienischen Filmemacher mit adeligen Wurzeln, getrennt und im März die Scheidung eingereicht. Mit 18 war sie mit ihm durchgebrannt und hatte ihn nach nur einem halben Jahr Beziehung heimlich geheiratet. Was anfangs überstürzt wirkte, bewährte sich, denn die beiden haben etliche Jahre gemeinsam glücklich in einem kleinen Häuschen in Venice Beach gewohnt. Erst im Dezember beteuerte Olivia noch, wie glücklich sie mit Tao sei, obwohl das Paar angeblich bereits seit Längerem getrennte Wege geht. Freunde behaupten nun, Olivia habe zu früh geheiratet und deshalb das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Derzeit wird ihr eine Affäre mit Schauspieler Ryan Gosling angedichtet.