Bild von Norah Jones

Steckbrief Norah Jones

Künstlername:
Norah Jones
Geburtsname:
Geetali Norah Jones Shankar
Geburtstag:
30.03.1979
Sternzeichen:
Widder
Größe:
1,56 m
Herkunft:
Brooklyn, New York, USA
Beziehungsstatus:
fester Partner
Filme und Musikalben:
Come Away With Me, Feels Like Home, The Fall
Auszeichnungen:
Grammy
Kategorie:
Film, Musik

Promi-Status:

D

Welchen Promistatus hat Norah Jones Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Norah Jones:

Norah JonesNorah JonesNorah JonesNorah JonesNorah Jones

Interessante Promis:

Das sollte man über Norah Jones wissen:

"Mir ist das sehr unangenehm, mir selbst zuzuhören. Ich bin da ziemlich unentspannt", sagt Norah Jones, mehrfache Grammy-Preisträgerin, Sängerin, Pianistin und Songwriterin über ihren Erfolg. Die New Yorkerin gibt sich auch nach über 40 Millionen verkauften Alben bescheiden und verzichtet auf unnötige Skandale. Die hat sie auch gar nicht nötig, denn für sie zählt nur die Musik.

Geboren wurde Geetali Norah Jones Shankar im Big Apple, als Tochter eines indischen Musikers und einer Amerikanerin. Aufgewachsen ist sie in Grapevine in Texas. Die Musikalität wurde ihr praktisch in die Wiege gelegt und so verwundert es nicht, dass Norah bereits in jungen Jahren Klavier- und Saxophonunterricht nahm. Sie besuchte die "Booker T. Washington High for the Performing and Visual Arts" und entschied sich, nachdem sie bereits einige Auszeichnungen erhalten hatte, ihren Namen in Norah Jones zu ändern. Mit 18 begann sie ihr Studium an der Universität in Texas. Parallel war sie Mitglied der Band Laszlo.

Mit 21 Jahren zog es Norah Jones wieder nach New York, wo sie ihre eigene Band ins gründete. Sie begeisterte die Jazz-Szene und fiel Chris Lundvall, Chef des Labels "BlueNote", auf, der sie 2001 schließlich unter Vertrag nahm. Nur ein Jahr später veröffentlichte Norah ihr Debütalbum "Come Away With Me", welches ein weltweiter Erfolg wurde. Sie erhielt insgesamt acht Grammys, sowie zahlreiche weitere Preise und tourte durch etliche Länder. 2004 stellte sie ihr zweites Studioalbum mit Titel "Feels Like Home" vor, das sich bis heute über 14 Millionen Mal verkauft hat und es sowohl in Großbritannien, als auch in den USA und in Deutschland an die Spitze der Charts schaffte. Es brachte Hits wie "Sunrise" und "The Long Way Home" hervor.

2006 veröffentlichte Norah das Album "The Little Willies", das in Zusammenarbeit mit der gleichnamigen Band entstanden war, bevor 2007 ihr drittes Studioalbum "Not Too Late" erschien. Zeitgleich gab sie ihr Debüt auf der Kinoleinwand und war neben Jude Law in "My Blueberry Nights" zu sehen. Die beiden übten einen ganzen Tag lang das Küssen, damit ihr Filmkuss perfekt wird. Law sagte über die Zusammenarbeit mit ihr: "Norah wirkte vom ersten Tag an so, als würde sie sich sicher fühlen." Sicher fühlt sich die scheue Sängerin aber vor allem dann, wenn sie Musik macht. Im Herbst 2009 erschien deshalb das Album "The Fall", was etwas weniger erfolgreich war als seine Vorgänger, in dem Norah aber vor allem ihre gescheitere Beziehung zu dem Bassisten und Songwriting-Partner Lee Alexander aufarbeitete. Aktuell ist sie in einer neuen Beziehung mit einem Autor, über den sie aber nichts nach außen dringen lässt.