Bild von Kirsten Dunst

Steckbrief Kirsten Dunst

Künstlername:
Kirsten Dunst
Geburtsname:
Kirsten Caroline Dunst
Geburtstag:
30.04.1982
Sternzeichen:
Stier
Größe:
1,68 m
Herkunft:
Point Pleasant, New Jersey, US
Beziehungsstatus:
solo
Filme:
Interview mit einem Vampir, Spiderman, Marie Antoinette
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

B

Welchen Promistatus hat Kirsten Dunst Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Kirsten Dunst :

Size Zero - Magerwahn der StarsSize Zero - Magerwahn der StarsSize Zero - Magerwahn der StarsSize Zero - Magerwahn der StarsSize Zero - Magerwahn der StarsSize Zero - Magerwahn der StarsSize Zero - Magerwahn der StarsSize Zero - Magerwahn der StarsSize Zero - Magerwahn der StarsSize Zero - Magerwahn der Stars

Interessante Promis:

Das sollte man über Kirsten Dunst wissen:

Kirsten Dunst blickt mit ihren 28 Jahren schon auf eine Karriere zurück, von der manch alter Hase im Filmgeschäft nur träumen kann. Die Tochter eines gebürtigen Deutschen und einer Schwedin spielte als Siebenjährige bereits in über hundert Werbefilmen mit und schaffte mit zwölf Jahren ihren Durchbruch als kleiner Blutsauger Claudia in "Interview mit einem Vampir" an der Seite von Brad Pitt und Tom Cruise. Für diese Rolle setzte sie sich gegen 5.000 Mitbewerberinnen durch und wurde mit einer Nominierung bei den Golden Globes und mit dem Preis für die beste "Breakthrough Performance" bei den MTV Movie Awards ausgezeichnet. Schon Filmpartner Tom Cruise schwärmte nach den Dreharbeiten: "Im Körper dieses kleinen Mädchens scheint die Erfahrung einer 35-jährigen Schauspielerin zu stecken."

Kirsten sammelte Filmrollen und Kritikerlob wie ihre Altersgenossinnen Barbiepuppen und mauserte sich zu einem der gefragtesten Jungstars. Sie glänzte in der Bestsellerverfilmung "Betty und ihre Schwestern" neben Winona Ryder, stürzte sich mit Robin Williams in das Fantasy-Abenteuer "Jumanji" und übernahm 1996 eine wiederkehrende Rolle in der dritten Staffel der Krankenhausserie "Emergency Room". Ihre Darstellung in Sophia Coppolas Drama "The Virgin Suicides" wurde von den Kritikern hoch gelobt, doch der große, internationale Durchbruch kam erst mit den Spiderman-Filmen. In den drei Teilen verkörpert die junge Schauspielerin drei Mal die Mary Jane Watson und zeigt mit Toby Maguire einen der schönsten Filmküsse der Geschichte. In „Elizabethtown„ wickelt sie 2005 als redselige und überdrehte Stewardess Orlando Bloom um den Finger, überzeugte in „Wimbledon„ als Tennis-Crack und schlüpfte 2006 in "Marie Antoinette" in die Rolle der Königin von Frankreich.

Kirsten Dunst ist ein wahres Chamäleon der Filmszene: Mal ist sie schrill und kess, das nächste Mal melancholisch – stets kann die junge Frau vor der Kamera überzeugen. Ein solch vielseitiges Talent für dermaßen unterschiedliche Rollen bringen nur die wenigsten ihrer gleichaltrigen Kolleginnen mit. Andererseits kann aber auch kaum eine andere Schauspielerin ihres Alters eine schon so umfangreiche Filmografie vorweisen.

Bereits 2002 gründete sie zusammen mit ihrer Mutter eine Produktionsfirma, um sich neben ihrer Leinwandkarriere ein zweites Standbein zu sichern. Bei so einem voll bepackten Terminplan bleibt nicht viel Zeit für Privates. "Ich gehe nicht viel mit Jungen aus. Ich habe viel zu viel zu tun.", sagte die Schauspielerin schon in frühen Interviews, verschenkte ihr Herz aber dennoch zeitweilig an Jake Gyllenhaal, mit dessen Schwester Maggie sie zusammen "Mona Lisas Lächeln" drehte. Doch die Trennung 2004 verkraftete sie nicht so einfach. Depressionen, Alkohol- und Drogenprobleme waren die Folge. 2008 begab sie sich freiwillig in eine Entzugsklinik. In der Zeit danach wurde es ein bisschen stiller um die sonst so vielbeschäftigte Schauspielerin. Mittlerweile ist Kirsten Dunst zurück und alle Zeichen stehen auf Neuanfang, damit sie ihrer bisher so schillernden Karriere noch viele weitere Kapitel hinzufügen kann.