Bild von Kim Cattrall

Steckbrief Kim Cattrall

Künstlername:
Kim Cattrall
Geburtsname:
Kim Victoria Cattrall
Geburtstag:
22.05.1970
Sternzeichen:
Löwe
Größe:
1,70 m
Herkunft:
Liverpool, Großbritannien
Beziehungsstatus:
solo
Filme:
Police Academy, Ghostwriter, Sex and the City
Auszeichnungen:
Emmy
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Kim Cattrall Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Kim Cattrall:

Sex and the City 2Sex and the City 2Sex and the City 2Sex and the City 2Sex and the City 2Sex and the City 2Sex and the City 2Sex and the City 2Sex and the City 2Sex and the City 2Sex and the City 2Sex and the City 2

Interessante Promis:

Das sollte man über Kim Cattrall wissen:

Hört man den Namen Kim Cattrall denkt man automatisch an ihre Rolle als männerfressendes Vamp Samantha Jones in „Sex and the City„. Doch privat hat Kim so gar nichts mit Samantha gemeinsam. Und als sie sich an die renommierte Schauspielschule „London Academy of Music and Dramatic Arts„ einschrieb, hatte sie eigentlich eine andere Schauspielkarriere im Sinn. Nachdem sie ihre Ausbildung an der „American Academy of Dramatic Arts„ abschloss, bekam sie ihre erste Filmrolle an der Seite von Peter O'Toole und Jack Lemmon.

Doch dann schlug ihre Karriere einen anderen Weg ein. In der Teenie-Komödie „Porky’s„ bekam sie die Rolle der „Lassie„, die beim Sex vor Erregung wie ein Hund heulte. Prompt wurde sie in eine Schublade gesteckt und war auf rollen als heiße Blondine in Filmen wie „Police Academy„ und „Mannequin„ festgelegt. Dann wurde es still um sie. Mitte der 80er Jahre zog sie mit ihrem zweiten Mann, einem Architekten, nach Frankfurt am Main. Kim spricht bis heute fließend Deutsch.

1998 gelang ihr dann ein sagenhaftes Comeback. Sie ergatterte die Rolle der Samantha Jones in der Kultserie „Sex and the City„. An der Seite von Sarah Jessica Parker, Cynthia Nixon und Kristin Davis spielte sie bis 2004 die offenherzige PR-Lady. Bis dato wurde im amerikanischen Fernsehen nicht so offen und tabulos über Sex gesprochen. Millionen von Frauen weltweit identifizierten sich auf Anhieb mit Carrie, Samantha und ihren Freundinnen, "SATC" wurde Kult. Kim selbst erklärt den Serienerfolg so: „Die Serie ist eine Liebeserklärung an das Single-Dasein. Früher war Single gleichbedeutend mit ‚keiner will dich‘. Jetzt heißt es, dass du sexy bist und dir Zeit dafür nimmst zu entscheiden, wie dein Leben sein soll und mit wem du es teilen willst.„ Kim schrieb diverse Beziehungsratgeber wie "Satisfaction", "Sexual Intelligence" und "Girl", die weltweite Bestseller wurden.

Als nach sechs Staffeln die letzet Folge der Serie lief, wurde es erneut still um Kim Cattrall. Erst als 2008 der erste Kinofilm zur Serie in die Kinos kam, war sie wieder in aller Munde. So wurde auch Starregisseur Roman Polanski auf sie Aufmerksam und gab ihr eine Hauptrolle in seinem gefeierten Werk „ Der Ghostwriter„. 2010 kam der zweite „SATC„-Film in die Kinos. Kim, die jedoch mittlerweile über 50 ist, wollte sich nicht mehr nackt vor der Kamera zeigen, sondern ihren Part als Samantha lieber subtiler spielen. Dass man ihr solche Rollen jedoch immer noch zutraut, schmeichelt ihr: „Ich habe mein Leben lang Frauen gespielt, die sich ihrer Sexualität bewusst sind. Ich hatte erwartet, in meinem Alter nur noch Mütter und Ehefrauen spielen zu können. Es macht Spaß, die Femme Fatale zu sein!„ Derzeit verhandeln die Produzenten von „Sex and the City„ über einen dritten Kinofilm.

Privat ist Kim Single: „Ich habe ein ganz schlechtes Händchen bei Männern. Ich gehe ohnehin nie auf die Jagd. Für mich passt es nur, wenn sich die Beziehung langsam entwickelt.„