Bild von Kelly Rowland

Steckbrief Kelly Rowland

Künstlername:
Kelly Rowland
Geburtsname:
Kelendria Trene Rowland
Geburtstag:
11.02.1981
Sternzeichen:
Wassermann
Größe:
1,70 m
Herkunft:
Atlanta, Georgia, USA
Beziehungsstatus:
solo
Musikalben:
Destiny's Child, Simply Deep, Ms. Kelly
Auszeichnungen:
Echo, Grammy
Kategorie:
TV, Musik

Promi-Status:

D

Welchen Promistatus hat Kelly Rowland Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Kelly Rowland wissen:

"Wir waren immer harmonisch und wollten immer besser sein", sagt Kelly Rowland heute über ihre Zeit mit "Destiny's Child". Obwohl viele in ihr anfangs nur die Frau neben Beyoncé Knowles gesehen haben, hat Kelly an ihrer Solokarriere gearbeitet und sich zu einer Künstlerin entwickelt, die rund um den Globus in den Charts vertreten ist.

1981, als Kelly in Atlanta, Georgia das Licht der Welt erblickte, war das noch nicht absehbar. Ihre Eltern trennten sich, als sie sieben war und nach mehreren Umzügen verschlug es sie und ihre Mutter ins beschauliche Houston, Texas. Dort trat Kelly der Gruppe "Girl's Tyme" bei, der auch Beyoncé Knowles und LaTavia Roberson angehörten. Sie hielt sich die meiste Zeit im Elternhaus von Freundin Beyoncé auf und trat mit ihren Bandkolleginnen regelmäßig auf. Dabei fielen sie Arne Frager, einem Produzenten, auf, der sie sofort in sein Studio bestellte und dafür sorgte, dass sie an der Show 'Star Search' teilnahmen. Sie verloren zwar, hatten aber eine erste Fangemeinde gewonnen. Beyoncés Vater Mathew gab daraufhin seinen Job auf und machte sich als Manager für die Band stark. 1993 stieß scließlich LeToya Luckett zur Band und der Name der Gruppe wurde in 'Destiny's Child' umgeändert.

Nachdem ein Plattenvertrag mit Elektra Records wieder gecancelt wurde, unterschrieb das Quartett 1996 bei Columbia Records und veröffentlichte die erste Single "No, No, No", die höchst erfolgreich in die Charts einstieg. "Bills Bills Bills" und "Say My Name" schafften es sogar bis auf Platz 1 und pushten auch die ersten beiden Alben "Destiny's Child" (1998) und "The Writing’s on the Wall" (1999). Vater und Manager Mathew mischte sich allerdings immer mehr ein und so verließen Ende 1999 sowohl LeToya Luckett als auch LaTavia Roberson die Band. Sie wurden durch Farrah Franklin und Michelle Williams ersetzt, wobei Farrah recht schnell wieder ausschied. Als Trio veröffentlichten Destiny's Child 2001 dann das Album "Survivor" und brachen damit sämtliche Rekorde. Nach der Tournee löste sich die Band allerdings zunächst auf und jede der Drei ging eigene Wege.

Kelly Rowland brachte daraufhin 2002 gemeinsam mit Rapper Nelly die Single "Dilemma" auf den Markt. Das Album "Simply Deep" schaffte es im UK bis auf Platz 1, in den USA bis auf Position 12. 2004 trafen Destiny's Child schließlich wieder zusammen und veröffentlichten ihr viertes und letztes Album "Destiny Fulfilled". Danach trennte sich das Trio endgültig. Kelly widmete sich wieder ihrer Solokarriere, stellte 2007 ihre zweites Album "Ms. Kelly" vor und landete 2010 in Zusammenarbeit mit dem französischen DJ David Guetta und der Single "When Love Takes Over" einen weltweiten Hit. Parallel hatte sie etliche Auftritte in Film und Fernsehen.

Derzeit arbeitet sie an ihrem dritten Album, das 2011 erscheinen soll. Die erste Singleauskopplung wird "Motivation" heißen, wie Kelly unlängst bekannt gab. Privates hält sie allerdings privat. Sie war zwar längere Zeit mit dem Football-Spieler Roy Williams liiert und sogar verlobt, seit der Trennung hält sie sich allerdings bedeckt. Derzeit fehlt ihr angeblich die Zeit für eine ernsthafte Beziehung.