Bild von Keith Richards

Steckbrief Keith Richards

Künstlername:
Keith Richards
Geburtsname:
Keith Richard
Geburtstag:
18.12.1943
Sternzeichen:
Schütze
Größe:
1,73
Herkunft:
Dartford, Großbritannien
Beziehungsstatus:
verheiratet
Musikalben:
Sticky Fingers, Exile on Main St., Talk is Cheap
Auszeichnungen:
Grammy
Kategorie:
TV, Musik

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Keith Richards Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Keith Richards wissen:

"Keith ist der Heiland der Gitarre und kippt eines Tages auf der Bühne tot um", sagte Anita Pallenberg, seine ehemalige Langzeitfreundin, einmal über den begnadeten Gitarristen der Rolling Stones, Keith Richards, dessen liebstes Hobby jahrzehntelang der Drogenkonsum war.

Aufgewachsen ist Richards in seinem Geburtsort Dartford in Großbritannien. Hier lernte er von seinem Großvater Gitarre zu spielen. Seine späteren Band-Kollegen lernte er - bis auf Mick Jagger, den er bereits aus Schulzeiten kannte - durch gemeinsame Bekannte kennen. Die Rolling Stones wurden 1962 gegründet. Noch im selben Jahr trat die Band erstmals auf und wurde außerdem durch Schlagzeuer Charlie Watts und Bassist Bill Wyman ergänzt. Ein Teil der Band, darunter Richards und Jagger lebte eine Weile in einer Londoner Wohngemeinschfat zusammen, bevor alle Bandmitglieder aus steuerlichen Gründen zeitweise nach Frankreich zogen.

Wie die Geschichte der Stones zeigt, waren Jagger und Richards ein großartiges Songwriter-Team: So war zum Beispiel das Gitarrenriff des Songs "Satisfaction" Richards genialer Einfall. Doch obwohl die beiden Ausnahme-Musiker ein hervorragendes Team waren, wäre ihre Freundschaft Mitte der Achtziger beinahe zerbrochen, da Mick Jagger wegen Solo-Projekten die Stones vernachlässigte. Auch Richards ging mit seiner Band X-Pensive Winos und dem Album "Talk is Cheap" eigene Wege. Doch die Alleingänge der beiden waren nicht so erfolgreich wie das, was sie gemeinsam erschufen, sodass sie sich wieder versöhnten und erneut begannen, gemeinsam Songs zu schreiben. Soloprojekte von Keith Richards wie das Lied "Run Rudolph Run" von 1978 blieben eine Seltenheit, denn vor allem war Richards ein wichtiger und sehr prägender Teil der Band.

Privat bestimmten eher Drogen als übermäßig viele Frauen Richards Leben: Er war über zehn Jahre lang mit Anita Pallenberg, einer Verflossenen seines Bandkollegen Brian Jones, zusammen, mit der er zwei Kinder hat. Wie Jagger hatte Richards außerdem eine kurze Liaison mit Uschi Obermayer. 1983 heiratete er Patti Hansen. Die beiden haben heute zwei Töchter. Während der gesamten Zeit nahm Richards die verschiedensten Drogen, wie Kokain und in den Siebzigern auch Heroin, von dem er nur schwer loskam. Er behauptete damals von sich selbst "I only get ill when I give up drugs." Sein Drogenkonsum brachten den Gitarristen immer wieder in die Schlagzeilen. Einer der größten Skandale war es, als Richards nach einer Razzia während einer Party in seinem Haus, wegen Duldung von Drogenkonsum um ein Haar zu einem Jahr Gefängnis verurteilt worden wäre. Ein Aufschrei ging durch die Klatschpresse, als bekannt wurde, dass Richards etwas von der Asche seines Vaters mit Kokain gemischt und geschnupft haben sollte. Seit 2006 als ihm nach einem Sturz ein Blutgerinnsel operativ aus dem Kopf entfernt werden musste, verzichtet Richards auf Anraten seines Arztes auf gerinnungshemmende Drogen wie Kokain, da auch die Medikamente, die er seit der Operation einnehmen muss, blutverdünnend wirken. Heute kifft der 68-jährige zwar noch regelmäßig, hat jedoch statt Drogenexzessen Spaziergänge mit dem Familienhund in Weston (Connecticut) als neues Hobby für sich entdeckt. Im Oktober 2010 vergangenen Jahres erschien seine Autobiografie "Life".