Bild von Julia Roberts

Steckbrief Julia Roberts

Künstlername:
Julia Roberts
Geburtsname:
Julia Fiona Roberts
Geburtstag:
28.10.1967
Sternzeichen:
Skorpion
Größe:
1,75 m
Herkunft:
Atlanta, Georgia, USA
Beziehungsstatus:
verheiratet
Filme:
Pretty Women, Erin Brockovich, Eat, Pray, Love
Auszeichnungen:
Oscar, Golden Globe
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Julia Roberts Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Julia Roberts wissen:

Julia Roberts ist eine der bestbezahltesten Schauspielerinnen Hollywoods, mit dem wahrscheinlich breitesten und legendärsten Lächeln der Welt. Sie ist in keine Schublade zu stecken, lässt sich in keine Form pressen, ihre Rollen sind so vielfältig wie ihr Erscheinungsbild und Auftreten. Sie überzeugt sowohl als klassische Verführerin als auch als emanzipierte Frau und Anwältin.

Julia Roberts wurde am 28. Oktober 1967 in Atlanta geboren. Als drittes Kind von Walter Grady Roberts und Betty Lou Bredemu wuchs Julia inmitten einer Schauspielfamilie auf. Ihre Eltern leiteten eine Schauspielschule für Kinder, wo sowohl Julias bekannte Geschwister Eric Roberts und Lisa Roberts Gillan als auch die Kinder von Martin Luther King unterrichtet wurden. Trotz dieser guten Voraussetzungen weigerte sich Julia eine ganze Weile, nach Hollywood zu gehen. Denn eigentlich wollte sie Tierärztin werden, doch schon nach der Highschool verfolgte sie bereits andere Ziele, modelte eine Weile, schlug sich mit verschiedenen Nebenjobs durch und landete dann doch vor der Kamera.

Ihr erster Auftritt dauerte fünfzehn Sekunden im Film "Firehouse", ihr zweiter war durch ihren damals bereits bekannten Bruder Eric Roberts in die Wege geleitet, wo sie in "Blood Red" eine kleine Nebenrolle als seine Schwester erhielt.
Der Anfang war gemacht, es folgten weitere Rollen, darunter auch eine in "Magnolien aus Stahl", wo sie sich bei den Dreharbeiten in ihren Filmpartner Dylan McDermott verliebte und sich sogar kurzzeitig mit ihm verlobte. Kurz darauf folgte ihr großer Durchbruch mit „Pretty Woman„ - Julia wurde über Nacht weltberühmt. Mit ihrem Filmpartner Richard Gere war das neue Hollywood-Traumpaar geboren.

In der Erwartung, für die Darstellung in "Pretty Woman" einen Oscar zu erhalten, der ihr aufgrund der doch eher unglaubwürdigen Aschenputtelversion im Rotlichtmilieu versagt blieb, musste Julia Roberts schnell einsehen, dass man sich als Schauspielerin besser nicht auf bestimmte Rollen festlegen lässt.
Kein Wunder also, dass sie von da an in den unterschiedlichsten Genres und Rollen zu finden war. Angebote wie die Hauptrolle in „Basic Instinkt„ lehnte sie zwar ab, setzte sich aber stattdessen mit dem Tod in „Flatliners„ auseinander, wo sie eine kurze Liaison mit Kiefer Sutherland hatte. Als unscheinbare Dienstmagd Mary Reilly an der Seite von John Malkovich überzeugte sie ebenso wie als kleine Fee Glöckchen in Steven Spielbergs Peter Pan Verfilmung "Hook".

1993 kehrte sie nach einer zweijährigen Pause nach Hollywood zurück und spielte in dem erfolgreichen Film "Die Akte" an der Seite von Denzel Washington. Danach folgten etliche große Rollen, insbesondere die romantischen Komödien "Notthing Hill" und "Die Braut, die sich nicht traut" machten sie zur angesagtesten und bestbezahltesten Schauspielerin Hollywoods. Den lang ersehnten Oscar erhielt Julia Roberts schließlich für "Erin Brockovich".

Auch privat hat Pretty Women ihr Glück gemacht. Am Set von "The Mexican" lernte Julia Roberts den Kameramann Daniel Moder kennen und lieben. Nach seiner Scheidung heirateten die beiden am 4. Juli 2002, bekamen zwei Jahre später Zwillinge und 2007 ihr drittes Kind. Sie leben gemeinsam auf einer Farm in Taos in New Mexico.