Bild von Johnny Depp

Steckbrief Johnny Depp

Künstlername:
Johnny Depp
Geburtsname:
John Christopher Depp
Geburtstag:
09.06.1963
Sternzeichen:
Zwillinge
Größe:
1,76 m
Herkunft:
Owensboro, Kentucky, USA
Beziehungsstatus:
fester Partner
Filme:
Wenn Träume fliegen lernen, Alice im Wunderland, Fluch der Karibik
Auszeichnungen:
Golden Globe
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Johnny Depp Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Johnny Depp:

Johnny DeppJohnny DeppJohnny DeppJohnny DeppJohnny DeppJohnny DeppJohnny DeppJohnny DeppJohnny DeppJohnny DeppJohnny DeppJohnny Depp

Interessante Promis:

Das sollte man über Johnny Depp wissen:

Er ist der momentan bestbezahlteste Schauspieler Hollywoods und begeistert mit seinen schrägen und gewagten Darstellungen immer wieder Millionen Fans weltweit. Tatsachen, die Johnny Depp nach eigenen Aussagen absolut nicht verstehen kann.

Seine Kindheit verbrachte John Christopher Depp, geboren am 09. Juni 1963, in seinem Geburtsort Owensboro, Kentucky. Erst nach dem Tod seines Großvaters, dem Johnny besonders nahe stand, begann für den damals Siebenjährigen eine Odyssee der Umzüge, die ihn durch ganz Amerika führte. Ein Zustand, der sich in Depps Schulnoten abzeichnete. "Ich war in der Schule eine Niete. Ich konnte also nur Schauspieler werden", lacht er heute. Eine weise Entscheidung, die er jedoch erst viel später traf. Durch seinen Onkel entdeckte er erst einmal seine Liebe zur Musik. Mit seiner Band "The Flames" tingelte Depp jahrelang durch kleine Bars. Damals verdiente er pro Nacht etwa 25 Dollar. Doch als sich schließlich erste Erfolge einstellten, zerbrach die Band.

1983 heiratete er überstürzt die Visagistin Lori Anderson. Das junge Glück hielt nicht lange, brachte Depp jedoch den Kontakt zum Schauspieler Nicholas Cage ein. Cage machte Depp mit seinem Agenten bekannt. Mitte der 80er Jahre feierte Depp sein Debüt in Wes Craven's "Nightmare on Elm Street". 1986 erhielt Depp schließlich die Zusage für eine feste Rolle in der Fernsehserie "21 Jump Street", die ihm den Durchbruch bescherte. Allerdings stopfte sie ihn auch ungewollt in die Rolle des Teenieschwarms und Serienstars, in der Depp sich nicht besonders wohl fühlte.

Die 90er Jahre verbrachte Depp fast ausschließlich damit, sich vom Serienliebling-Image loszureißen und schockierte sowohl durch seine Rollenwahl, als auch durch private Eskapaden. Beispielsweise starb sein Schauspielkollege und Freund River Phoenix 1993 vor Johnny's Nachtclub "The Viper Room" an einer Überdosis Drogen. Einen kurzen Lichtblick brachte ihm 1990 sein Filmerfolg "Edward mit der Scherenhänden", der zudem in einer Beziehung zu seiner Kollegin Winona Ryder endetet. Doch diese hielt Depps Ausschweifungen nicht stand. 1994 folgte eine skandalträchtige Beziehung mit Kate Moss.

Ab 1998 folgten wieder filmische Erfolge mit dem oscarnominierten Drama "Chocolat" und der gefeierten Blockbuster-Serie "Fluch der Karibik" 2003. Von da an ging Depps Karriere steil bergauf. Beinahe über Nacht entwickelte er sich vom Insiderschauspieler zum Weltstar. Aktuell sorgte Depp in verschiedenen Filmen des Regisseurs Tim Burton, dessen Lieblingsschauspieler Depp unbestritten ist, für volle Kinokassen: beispielsweise "Alice im Wunderland" und "Sweeney Todd". Jüngst erhielt er - nach zahlreichen anderen Auszeichnungen - den People´s Choice Award als "Schauspieler des Jahres 2010". Für seine Leistungen in "Fluch der Karibik", "Finding Neverland" (2005) und "Sweeney Todd" (2008) wurde er für den Oscar nominiert. Momentan arbeitet Depp am vierten Teil der "Fluch der Karibik"-Reihe und an der Verfilmung des Thompson-Romans "The Rum Diary", in dem Depp neben Nick Nolte auch die Produktion übernimmt.

Seinen privaten Höhepunkt erreichte er nach eigenen Aussagen aber, als er 1998 seine derzeitige Freundin Vanessa Paradies kennen lernte, mit der er mittlerweile zwei Kinder – Lily-Rose Melody und Jack Christopher - hat. Gemeinsam lebt die Familie zurzeit in Frankreich auf einem Weingut.