Bild von Jack Nicholson

Steckbrief Jack Nicholson

Künstlername:
Jack Nicholson
Geburtsname:
John Joseph Nicholson
Geburtstag:
22.04.1937
Sternzeichen:
Stier
Größe:
1,77 m
Herkunft:
New York City, New York , USA
Beziehungsstatus:
solo
Filme:
Easy Rider, The Shining, About Schmidt
Auszeichnungen:
Oscar, Golden Globe
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Jack Nicholson Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Jack Nicholson wissen:

Jack Nicholson ist einer der berühmtesten und einflussreichsten US-amerikanischen Schauspieler, Drehbuchautoren, Regisseuren und Produzenten. Ohne Zweifel ist er einer der vielseitigsten Filmdarsteller aller Zeiten, seine Anfänge in Hollywood versuchte er jedoch mit dem Schreiben von Drehbüchern. Mitte der 1960er Jahre zum Beispiel schrieb er unter mehreren anderen das Drehbuch für den nicht sonderlich erfolgreichen Film "The Trip". Ein glücklicher Zufall, denn nur dadurch lernte er 1967 Peter Fonda und Dennis Hopper kennen, bei deren Roadmovie Umsetzung Easy Rider er 1969 als ausführender Produzent anwesend sein durfte. In dieser Zeit lernte er auch seine, wie er heute noch sagt, einzig große Liebe Sandra Knight kennen, mit der er von 1962 bis 1968 verheiratet war. Der Ausfall von Rip Tom brachte ihm anschließend die Rolle des betrunkenen Anwalts ein und brachte den Film nahezu im Alleingang zu dem Kultfilm der 1970er Jahre und damit verbundenen New-Hollywood Bewegung. Über Nacht wurde Jack Nicholson so vom mittelprächtigen Drehbuchautor zu einem der gefragtesten Schauspieler auf dem Markt, der sogar für den Oscar nominiert wurde.

In den Folgejahren erlebte er, mittlerweile von Sandra Knight geschieden, den raschen Aufstieg zum Superstar und erlebte mit Hopper, Fonda, Polanski und seinem wie er selbst berichtet besten Freund Warren Beatty atemberaubende und unvergessene Sex- und Drogenpartys, die jedoch zu einem schnellen Absturz in der Industrie führten und ihm mehrere Jahre von Misserfolgen bescherten. Doch diese Zeit endete im Jahr 1980. Hier bekam er eine Rolle, die ihm wie auf den Leib geschneidert passte – unter der Regie von Legende Stanley Kubrick spielte er den wahnsinnigen Schriftsteller aus dem Horror-Klassiker "The Shining" und wurde erneut zum gefeierten Star Hollywoods. Im selben Jahr noch wurde seine zweite Tochter Honey geboren, dessen Mutter eine dänische Schönheit namens Winnie Hollman war.

Insgesamt zeugte Nickolson fünf Kinder mit vier unterschiedlichen Frauen, drei Töchter namens Jennifer, Honey, die nicht den Nachnamen Nickolson angenommen hat, und Lorraine sowie zwei Söhne mit den Namen Caleb und Raymond. Zu seiner Unfähigkeit Beziehungen zu führen sagt Nicholson, dass er schon immer ein relativ gestörtes Verhältnis zu Frauen hatte. Seine leibliche Mutter war wie eine Schwester für ihn und erst mit 37 Jahren erfuhr er die schockierende Wahrheit.

Sein äußerst ausgeprägtes Gespür für erfolgreiche Filme brachte ihm seine erfolgreichste und finanziell lohnenswerteste Rolle ein. In der Comic Verfilmung Batman, in welcher er den Bösewicht Joker verkörperte, verzichtete er auf einen Großteil seiner ausgehandelten Gage und verschaffte sich stattdessen eine satte Gewinnbeteiligung, die ihm über 60 Millionen Dollar einbrachte. Auch heute noch ist Nickolson als Schauspieler aktiv. Zusammen mit seinem Freund Morgan Freeman spielte er 2007 im Film "Das Beste kommt zum Schluss", eine brillante Verkörperung eines totkranken Millionärs. Sein bislang letzter Auftritt auf der Kinoleinwand war 2010 in dem Film "How Do You Know", doch spricht Nicholson selbst noch lange nicht von Rente: "Die Liebe ist zeitlich begrenzt, das Leben ist zeitlich begrenzt – doch Jack Nicholson ist unsterblich."