Bild von Indira Weis

Steckbrief Indira Weis

Künstlername:
Indira Weis
Geburtsname:
Verena Weis
Geburtstag:
30.09.1979
Sternzeichen:
Waage
Größe:
1,69 m
Herkunft:
Groß-Gerau, Hessen
Beziehungsstatus:
solo
Musikalben:
Never Forget (Where You Come From), Alarm für Cobra 11, Ich bin ein Star, holt mich hier raus!
Auszeichnungen:
Echo
Kategorie:
TV, Musik

Promi-Status:

D

Welchen Promistatus hat Indira Weis Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Indira Weis wissen:

Ob bei Popstars oder im Dschungelcamp - Indira Weis sucht schon immer das Rampenlicht und ist sich für nichts zu schade. Damit hat sie sich in der Vergangenheit zwar nicht nur Freunde gemacht, geht aber zielstrebig ihren Weg. "In unserem Beruf braucht man eine gewisse mediale Aufmerksamkeit", rechtfertigt sich die Sängerin und Schauspielerin.

Aufgewachsen ist sie in Groß-Gerau, als Tochter einer Dolmetscherin und eines Studiendirektors. Aufgrund der Herkunft ihrer Mutter besuchte sie oft Indien und erhielt dadurch den Spitznamen "Indira", den sie mittlerweile zu ihrem Künstlernamen gemacht hat. Schon in jungen Jahren interessierte sie sich für die Musik, lernte das Gitarre- und Klavierspielen. Nach dem Abitur studierte sie Musikwissenschaften und Amerikanistik, wechselte aber nur kurze Zeit später zur Internationalen Schauspielschule in München, wo sie sich der Schauspielerei widmete. Nebenbei war sie Mitglied in einer Band und nahm erste kleinere Modelaufträge an.

Allerdings konnte die Schauspielschule Indira nicht lange fesseln und sie brach ihre Ausbildung nach nur einem Jahr ab. Sie wurde Praktikantin bei einer Internet-Agentur und arbeitete anschließend beim Radiosender Planet Radio. Ihre Kollegen beim Frankfurter Sender waren es schließlich auch, die Indira dazu ermutigten, ein Casting für die TV-Show "Popstars" zu besuchen. Im September 2001 stand sie vor der Jury und gab einen Titel von Usher zum Besten, der überzeugte. Nach etlichen Prüfungen und Trainings schaffte sie es in die Band und war ab 2002 Teil von "Bro'Sis". Gemeinsam mit ihren vier Kollegen wurde sie praktisch über Nacht berühmt und landete etliche erfolgreiche Chartplatzierungen. Nach nur zwei Alben verließ Indira aber 2003 die Band, um sich auf ihre Solo-Karriere zu konzentrieren. Die sah sie nicht in erster Linie in der Musik, sondern auch beim Schauspiel. Sie hatte Gastauftritte in Serien wie "SOKO Köln" oder "Der Kriminalist" und versuchte sich erneut als Sängerin. Das Vorhaben scheiterte allerdings und Indira nahm sich eine Auszeit. Sie verbrachte zwei Jahre in Jerusalem, studierte die Tora, lernte Hebräisch und konvertierte zum Judentum.

Es zog sie aber schon bald wieder ins Fernsehen. Nach ersten medialen Eklats, wie einem Arrest am Flughafen Miami, erhielt Indira Ende 2010 eine Anfrage von RTL und war im Januar 2011 gemeinsam mit anderen Prominenten in der Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" zu sehen. Außerdem präsentierte sie sich im Playboy. Als Fünftplatzierte des Dschungelcamps war sie in den Medien präsent wie nie und nutze diese Aufmerksamkeit, um eine neue Single zu veröffentlichen. "Hol de Radio" musste allerdings vom Markt genommen werden, da es Plagiatsvorwürfe gab. Seitdem versucht sich Indira wieder als Schauspielerin, dreht aktuell für die ZDF-Serie "Küstenwache". „Ich bleib jetzt bei der Schauspielerei und starte voll durch", so die Halb-Inderin.

Etwas Gutes hatte die Teilnahme am Dschungelcamp allerdings doch für Indira: Sie lernte den Sänger Jay Khan kennen, mit dem sie seitdem liiert ist. Obwohl beiden vorgeworfen wird, dass sie ihre Liebe nur spielen, wohnen sie mittlerweile zusammen in Berlin.