Bild von Hugh Grant

Steckbrief Hugh Grant

Künstlername:
Hugh Grant
Geburtsname:
Hugh John Mungo Grant
Geburtstag:
09.09.1960
Sternzeichen:
Jungfrau
Größe:
1,80 m
Herkunft:
London, Großbritannien
Beziehungsstatus:
solo
Filme:
Vier Hochzeiten und ein Todesfall, Notting Hill, Bridget Jones
Auszeichnungen:
Golden Globe
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Hugh Grant Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Hugh Grant wissen:

Der Lebensweg des britischen Schauspielers Hugh Grant begann am 9. September 1960 in Englands Hauptstadt London im Stadtteil Chiswick. Dort wuchs er zusammen mit seinem Bruder James auf. Der Vater war Offizier, die Mutter Lehrerin. Nach seinem Schulabschluss besuchte er das Oxford College und studierte dort Englisch. Als Mitglied der Theatergruppe sammelte er erste Schauspielerfahrungen. Da man ihm wahres Bühnentalent bescheinigte, beschloss er nach dem Examen eine Karriere als Schauspieler einzuschlagen. Die ersten Engagements am „Nottingham Playhouse„, bekannt für die klassischen Adaptionen der Stücke aus William Shakespeares und Oscar Wildes, folgten.

Schon im Alter von 22 Jahren erfolgte Hugh Grants Kinodebüt in „Geliebte Maske„, das ihn aber vom Fortgang seiner Theaterkarriere nicht abhielt. So entwarf er ein eigenes Revueprogramm, mit dem er große Erfolge feiern konnte. Über die Grenzen hinaus bekannt wird Hugh Grant durch „Maurice„, die Rolle eines Homosexuellen aus den 1920er Jahren, der unter der Prüderie und den überkommenen Moralvorstellungen seines Umfeldes leidet. Im selben Jahr drehte er den Film „Remando al Viento„, wo er Lord Byron spielte. Während der Dreharbeiten lernte er seine spätere Lebensgefährtin Liz Hurley kennen. Auch als Frederic Chopin kann er 1991 in „Verliebt in Chopin„ die Kritiker überzeugen.

Auf internationaler Ebene gelang ihm drei Jahre später der ganz große Durchbruch, und die Filmwelt amüsiert sich über die Komödie „Vier Hochzeiten und ein Todesfall„. Nur ein Jahr später gründen Elizabeth Hurley und Hugh Grant ihre eigene Filmproduktionsfirma.

Bis 1995 galt Grant als der Traum aller Schwiegermütter. Doch dann wird er in Los Angeles beim Oralverkehr mit einer Prostituierten von der Polizei erwischt und verhaftet. Grant wurde zu einer Geldstrafe von 1.180 Dollar verdonnert und nicht nur sein Saubermann-Image, sondern auch seine Beziehung mit Liz Hurley bekamen Risse. Erst vier Jahre später schafft er es das Publikum an der Seite von Julia Roberts in der romantischen Komödie „Notting Hill„ zurückzuerobern. 2001 und 2004 brillierte er gemeinsam mit Renée Zellweger und Colin Firth in den Bridget Jones Filmen.

Privat lief es für Hugh Grant ähnlich turbulent. 13 Jahre war er mit Schauspielkollegin Liz Hurley zusammen. Die beiden trennten sich im Mai 2000, sind aber heute noch die besten Freunde. Hugh ist sogar der Patenonkel von Liz Sohn Damian und hat ein eigenes Zimmer im Londoner Stadthaus der Schauspielerin – damit er jeder Zeit zu Besuch kommen kann. Zwischen 2004 und 2007 war er mit der Unternehmerin Jemima Khan zusammen. Seitdem ist er Single. Erst kürzlich feierte er seinen 50. Geburtstag und sagt über sein Leben: „Im Grunde ist mein Leben so langweilig, dass es schon fast peinlich ist.„