Bild von Gwen Stefani

Steckbrief Gwen Stefani

Künstlername:
Gwen Stefani
Geburtsname:
Gwen Renée Stefani
Geburtstag:
03.10.1969
Sternzeichen:
Waage
Größe:
1,68 m
Herkunft:
Fullerton, Kalifornien
Beziehungsstatus:
verheiratet
Filme und Musikalben:
Love. Angel. Music. Baby, The Sweet Escape, Tragic Kingdom (No Doubt)
Auszeichnungen:
Grammy
Kategorie:
Film, Musik, Fashion

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Gwen Stefani Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Gwen Stefani:

Gwen StefaniGwen StefaniGwen StefaniGwen StefaniGwen StefaniGwen StefaniGwen StefaniGwen Stefani

Interessante Promis:

Das sollte man über Gwen Stefani wissen:

"Nach jedem Song, den ich aufgenommen habe, denke ich mir: Das war jetzt mein letzter - mir wird nie wieder einer einfallen", sagt Gwen Stefani. Solche Aussagen würde kaum einer von der erfolgreichen US-Sängerin und Modeikone erwarten. Doch auch für Gwen war aller Anfang schwer.

Im Jahre 1988 übernimmt Gwen den Part der Lead-Sängerin in der Rock-Band "No Doubt". Große Erfolge blieben jedoch zunächst aus. Lediglich im heimatlichen Kalifornien baute sich die Band langsam ein Publikum auf. Erst acht Jahre später, 1996, kommt der internationale Erfolg: Mit der Hit-Single "Don't Speak" und dem dazugehörigen Album "Tragic Kingdom" macht sich die Band einen Namen. Noch im selben Jahr folgt ein weiterer Hit mit dem Song "Just A Girl". Doch nicht nur die Musik steht im Rampenlicht. Die sonst so toughe Leadsängerin Stefani wird gerade wegen ihrem eigensinnigen Stil stark kritisiert. Aber Gwen bleibt sich treu und boxt sich durch. Die Fans finden es toll und der Bekanntheitsgrad der Band steigt weiter an. Im Jahr 2001 wird die Single "Hey Baby" mit Bounty Killer zum nächsten Hit, 2003 singt Gwen sich mit "It's My Life" in die Charts.

Ende der 1990er Jahre versucht sich Gwen auch ohne ihre Band eine weitere Karriere aufzubauen. Gemeinsame Projekte mit dem Sänger Moby und der Rapperin Eve waren nur der Anfang. Mit Letzteren nahm Gwen den Nummer 1 Hit "Let Me Blow Ya Mind" auf, für welche beide Mädels 2002 einen Grammy Award für die Kategorie "Beste RapGesang Kollaboration" erhalten.
Im Jahre 2004 kommt schließlich Gwen's erstes Soloalbum "Love.Angel.Music.Baby." raus und stürmt die Charts. Mit 300.000 verkauften Platten allein in der ersten Woche - und das nur in den USA -, war der Erfolg um einiges Größer als zuvor mit ihrer Band "No Doubt". Zu den bekanntesten Songs des Albums gehören die Hits "What You Waiting For", "Hollaback Girl" und "Cool". Ende 2006 erscheint ihr zweites Soloalbum "The Sweet Escape" mit den Songs "Wind It Up", "The Sweet Escape" und "Now That You Got It".

Doch nicht nur in der Musikbranche versucht sich Gwen: Im Jahre 2005 kommt Gwens eigene Modelinie unter ihrem Label "L.A.M.B." (Love.Angel.Music.Baby.) raus. Die Kleidung entspricht Gwens ausgeflippten Style. Doch auch für den alltäglichen Gebrauch gibt es etwas. Mit ihrem zweiten Modelabel "Harajuku Lovers" macht Gwen ebenfalls große Schritte in die Welt der Mode. Vor wenigen Wochen hat sie ihre erste Duftserie "Wicked Style" auf den Markt gebracht.

Auch privat läuft bei Gwen alles rund: 2002 heiratet sie den Sänger Gavin Rossdale. Die beiden leben zusammen mit ihren Söhnen Kingston und Zuma in Los Angeles.