Bild von Goldie Hawn

Steckbrief Goldie Hawn

Künstlername:
Goldie Hawn
Geburtsname:
Goldie Jean Hawn
Geburtstag:
21.11.1945
Sternzeichen:
Skorpion
Größe:
1,68 m
Herkunft:
Washington, D.C., USA
Beziehungsstatus:
fester Partner
Filme:
Die Kaktusblüte, Schütze Benjamin, Groupies Forever
Auszeichnungen:
Oscar, Golden Globe
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Goldie Hawn Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Goldie Hawn wissen:

Große Kulleraugen, blonde Löwenmähne und dieses ansteckende Lachen aus tiefstem Herzen - das ist Goldie Hawn. Irgendwie ist die niedliche Schauspielerin mit dem goldigen Namen und der sonnigen Ausstrahlung immer ein Mädchen geblieben. Dabei ist Goldie Hawn, die von Washington, D.C. aus Hollywood eroberte, längst über 60 und mehrfache Großmutter. Doch scheint die hübsche Blondine mit der durchtrainierten Figur irgendwie in einen Jungbrunnen gefallen zu sein. Woran das liegen könnte? Vielleicht an fast dreißig Jahren skandalfreier Beziehung ohne Trauschein: Die Oscar-Preisträgerin (für "Die Kaktusblüte") ist mit Kollege Kurt Russell ("Die Klapperschlange") auch ohne staatlichen Segen glücklich. Der Schauspieler sagt über seine Lebenspartnerin: "Mit Goldie ist es nie langweilig, sie ist immer für eine Überraschung gut. Schockieren kann mich eigentlich nichts mehr an ihr - außer der Tatsache, dass es immer noch soviel Spaß macht, mit ihr zusammen zu sein". Der Spaßfaktor, Vertrauen und Toleranz - für Goldie und Kurt das Geheimnis einer langen und glücklichen Beziehung.

Wie lange die glückliche Beziehung zwischen Goldie Hawn und Hollywood dauern sollte, konnte 1969 noch niemand ahnen. In diesem Jahr hatte die 25jährige Jungschauspielerin mit einem Paukenschlag die Leinwand erobert: In der Komödie "Die Kaktusblüte" hatte die kulleräugie Blondine nicht nur Walter Matthau als Zahnarzt mit Casanova-Allüren gehörig den Kopf verdreht, sondern sogar beinahe Weltstar Ingrid Bergmann an die Wand gespielt. Dafür gab es 1970 als Belohnung den Oscar. Als schelmischer Kobold mit Sexappeal, der gleichzeitig sehr zerbrechlich wirkte, eroberte die junge Schauspielerin im Sturm die Herzen. Und legte so ihren Typ auf der Leinwand fest: sexy, dabei immer lustig und kumpelhaft und ein bisschen verpeilt. Goldie Hawn wollten Frauen als Freundin haben, Männer träumten von ihr als vom sexy Kumpel zum Pferdestehlen. Diesem Rollenklischee sollte sie über die Jahre treu bleiben. In "Schütze Benjamin" spielte sie eine chaotische junge Witwe, die als Rekrut in einer Kaserne für allerlei Wirbel sorgt. In den USA wurde die Militärklamotte die erfolgreichste Komödie der 1980er Jahre. Und Goldie Hawn war ganz oben im Olymp von Hollywood angekommen. Das Image der liebenswerten, leicht verpeilten Blondine mit Herz blieb ihr Markenzeichen. 2002 legte sie mit "Groupies Forever" als Barfrau mit Vergangenheit als Rockband-Groupie noch einmal eine Schüppe nach. Seither war Goldie Hawn nicht mehr auf der Leinwand zu sehen.

Nicht ganz so lustig, wie die Dinge für Goldie Hawn meistens im Film standen, wollte es für die Blondine lange Zeit im echten Leben zugehen. Karriere und Privatleben wollten nicht zur Deckung finden, zwei gescheiterte Ehen waren die Folge. Erst mit Kurt Russell, selber ein Star seit "Die Klapperschlange" und sechs Jahre jünger als Goldie, kehrte Ruhe in ihr Privatleben ein. Dabei geht der aus gut bürgerlichen Kreisen stammenden Goldie, die mit mehreren Geschwistern behütet aufwuchs, die Familie über alles. Sohn Oliver und vor allem Tochter Kate Hudson wurden ebenfalls bekannte Schauspieler. 2010 wurde Goldie Hawn zum dritten Mal Großmutter.