Bild von Fergie

Steckbrief Fergie

Künstlername:
Fergie
Geburtsname:
Stacy Ann Ferguson
Geburtstag:
27.03.1975
Sternzeichen:
Widder
Größe:
1,63 m
Herkunft:
Whittier, Kalifornien, USA
Beziehungsstatus:
verheiratet
Filme und Musikalben:
Elephunk, The Dutchess, The E.N.D.
Auszeichnungen:
Grammy
Kategorie:
Film, TV, Musik, Fashion

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Fergie Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Fergie:

FergieFergieFergieFergieFergieFergieFergieFergieFergieFergieFergieFergie

Interessante Promis:

Das sollte man über Fergie wissen:

"Du darfst unsere Musik sowieso nicht zu ernst nehmen. Das ist alles Spaß", sagt Fergie, die Frontfrau der Black Eyed Peas, zum Thema Lyrics. Schließlich ist die Band dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen und gern zu provozieren. Trotzdem kennt jedes Mitglied seine Grenzen, so auch Fergie.

Aufgewachsen ist Stacy Ann Ferguson, wie sie mit bürgerlichem Namen heißt, in Kalifornien. Ihre Karriere begann bereits in jungen Jahren. Sie modelte und schauspielerte, stand mit acht Jahren schon für Fernsehserien und den Film "Kids Incorporated" vor der Kamera. Irgendwann kam dann die Pubertät und Stacy wollte sich verändern. Gemeinsam mit zwei Freundinnen gründete sie die Band "Wild Orchid", die zwei Alben herausbrachte. Der Erfolg war allerdings nur mäßig und nach drei Jahren löste sich das wieder Trio auf. Schon damals hatte Stacy psychische Probleme und begab sich in Behandlung.

Ihre große Chance kam im Jahr 2003, als das HipHop-Trio "The Black Eyed Peas" einen Ersatz für Backgroundsängerin Kim Hill suchte. Obwohl keine feste Zusammenarbeit geplant war, verstand sich das Quartett hervorragend und nachdem "Where Is The Love?" mit Justin Timberlake ein voller Erfolg wurde, überredeten Will.i.am, Apl.de.ap und Taboo Fergie, wie Stacy sich mittlerweile nannte, Teil der Band zu werden. Diese Entscheidung war für alle vier goldrichtig, denn bereits das Album "Elephunk" verkaufte sich weltweit mehr als neun Millionen Mal und machte "The Black Eyed Peas" zu Superstars. Das nächste Album "Monkey Business" erschien 2005 und konnte "Elephunk" sogar noch toppen. Die CD brachte zahlreiche Top-10-Hits hervor, darunter "My Humps" und "Don't Phunk With My Heart".

Fergie spürte dennoch den Drang, sich auch als Solo-Künstlerin weiter zu entwickeln und brachte im Juli 2006 ihre Single "London Bridge" auf den Markt. Sie konnte internationale Erfolge verzeichnen und veröffentlichte im September des gleichen Jahres ihr Debütalbum "The Dutchess", was sich über fünf Millionen Mal verkaufte. Die vierte Single-Auskopplung "Big Girls Don't Cry" brachte ihr sogar eine Grammy-Nominierung ein.

Parallel war Fergie auch auf der Kinoleinwand zu sehen, u.a. in "Poseidon" und "Grindhouse", als Designerin für Handtaschen aktiv und weiterhin mit den Black Eyed Peas kreativ. 2009 brachte die Band das Album "The E.N.D." auf den Markt und obwohl dieses Hits wie "Boom Boom Pow" und "Imma Be" enthielt, wurden die Texte kritisiert. Fergie ließ sich davon nicht stören, arbeitete von 2009 bis 2010 mit Slash zusammen und tourte mit dem Künstler. Auf seinem Soloalbum sang sie den Titel "Beautiful Dangerous".

Nach zahlreichen Drogen-Abstürzen in ihrer früheren Karriere hat Fergie sich mittlerweile gefangen und sagt über diese Zeit: "Meine Drogensucht war der schlimmste Freund, den ich jemals verlassen musste." Mittlerweile ist die Sängerin mit dem Schauspieler Josh Duhamel glücklich verheiratet, stellt ihre Karriere aber nach wie vor in den Vordergrund und fühlt sich noch nicht bereit für ein Baby.