Bild von Elizabeth Taylor

Steckbrief Elizabeth Taylor

Künstlername:
Elizabeth Taylor
Geburtsname:
Elizabeth Rosemond Taylor
Geburtstag:
27.02.1932
Sternzeichen:
Fische
Todestag:
23.03.2011
Größe:
1,57 m
Herkunft:
London, Großbritannien
Beziehungsstatus:
geschieden
Filme:
Lessie, Cleopatra, Die Katze auf dem heißen Blechdach
Auszeichnungen:
Oscar, Golden Globe
Kategorie:
Film, TV, Kultur, Society

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Elizabeth Taylor Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Elizabeth Taylor wissen:

"Meine Leidenschaften bestimmen mein Leben", sagte Elizabeth Taylor einmal. Zu ihnen zählte sie das Streben nach Reichtum, Ruhm und vor allem Liebe. Doch auch das Schauspiel war Teil ihres Lebens. Ebenso wie die Alkoholsucht und diverse gescheiterte Ehen. Elizabeth Taylor zählte zu den letzten großen Diven in Hollywood. Ihr Einfluss reichte weit über die Kinoleinwände hinaus. Nicht zuletzt die Freundschaften zu den Großen des Showgeschäftes kündeten davon, dass auch sie selbst eine der Großen war. Vielleicht eine der Größten, die es jemals gab.

Elizabeth Taylor wuchs im London der 30er Jahre auf. Die wirtschaftliche Situation des Elternhauses ermöglichte zwar kein vermögendes, so aber doch ein wohlbehütetes Leben. Schon früh bekam die junge Elizabeth Ballettunterricht. Nachdem der Zweite Weltkrieg begonnen hatte, zog die kleine Familie nach Kalifornien in die USA.

Das Geschäft mit Kinderstars boomte zu der Zeit: Und nach mehreren vergeblichen Anläufen bekam auch Elizabeth Taylor im Alter von neun Jahren ihre erste Rolle. Nur ein Jahr später durfte sie bereits an der Seite des Filmhundes "Lassie" mitwirken. Die Rolle bescherte ihr einen Siebenjahresvertrag, der ihr weitere, wenn auch kleinere Schauspielrollen einbrachte. Taylor wuchs in das Schauspiel hinein. Sie steigerte sich fast zusehends von Rolle zu Rolle. Ihr Durchbruch gelang ihr 1956 in dem Welthit "Giganten", an der Seite von Rock Hudson und James Dean.

Die Karriere ging von da an rasant bergauf: In einigen Meilensteinen des Kinofilms wirkte sie mit. So unter anderem in "Cleopatra" oder "Die Katze auf dem heißen Blechdach". Für ihre Darstellungen in "Telefon Butterfield 8" und "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" wurde sie 1961 und 1967 mit dem begehrten Oscar ausgezeichnet. Elizabeth Taylor zählte recht schnell zu den größten Schauspielerinnen des 20. Jahrhunderts. Neben dem Ruhm der Darstellerin umgab sie dabei auch stets die Aura einer großen Diva.

Als solche führte Taylor ein unkonventionelles Eheleben. Sie war insgesamt acht mal verheiratet. Zweimal war sie mit Richard Burton verheiratet. Ihm soll auch ihre wahre Liebe gegolten haben. Ihre letzte Ehe führte sie zwischen 1991 und 1995 mit dem Bauarbeiter Larry Fortensky. Elizabeth Taylor war zudem Mutter dreier Kinder und hatte in der Ehe mit Richard Burton eine weitere Tochter adoptiert.

Am 23. März 2011 starb Elizabeth Taylor im Alter von 79 Jahren. Sie litt zuvor unter Herzbeschwerden, die sie stationär behandeln ließ. Bereits im Februar 1979 wurde bei ihr ein Gehirntumor diagnostiziert. Er galt allerdings seit der operativen Entfernung als geheilt. Doch auch ihr jahrelanger Missbrauch von Alkohol und Medikamenten dürften den Körper zusätzlich geschwächt haben. Elizabeth Taylor hinterlässt ein Vermächtnis von mehr als 50 Kinofilmen und vielen Fernseh- und Theaterrollen. Mit ihr verlässt eine der schillerndsten sowie der beliebtesten Personen die Showbühne.