Bild von Demi Moore

Steckbrief Demi Moore

Künstlername:
Demi Moore
Geburtsname:
Demetria Gene Guynes
Geburtstag:
11.11.1962
Sternzeichen:
Skorpion
Größe:
1,65 m
Herkunft:
Roswell, New Mexico, USA
Beziehungsstatus:
verheiratet
Filme:
Ghost, Striptease, Drei Engel für Charlie - volle Power
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Demi Moore Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Demi Moore:

Demi MooreDemi MooreDemi MooreDemi MooreDemi MooreDemi MooreDemi MooreDemi MooreDemi MooreDemi Moore

Interessante Promis:

Das sollte man über Demi Moore wissen:

Demi wurde am 11. November 1962 in Roswell geboren. Die Verhältnisse in ihrer Familie waren schwierig, ihren leiblichen Vater lernte sie nie kennen, er verließ ihre Mutter noch vor Demis Geburt. Der Stiefvater war ein starker Trinker und wechselte häufig die Arbeitsstellen. Sie lebten in ärmlichen Verhältnissen. Demis Kindheit war von ständigen Wohnungswechseln und Gewaltausbrüchen geprägt. Die Alkoholprobleme des Stiefvaters führten dazu, dass dieser sich das Leben nahm, als Demi 15 Jahre alt war. Daraufhin brach sie mit 16 Jahren die Schule ab und wollte als Model und Schauspielerin Karriere machen. Erste Aufträge als Fotomodel folgten.

Ihre Schauspielkarriere startete sie in der Serie "General Hospital", die erste Nebenrolle spielte sie in der Komödie "Schuld daran ist Rio". Sowohl das Publikum als auch die Kritiker waren von ihrer schauspielerischen Leistung angetan, jedoch hatte Demi Moore ausgerechnet bei ihrer ersten Hauptrolle in "St. Elmo's Fire" starke Drogenprobleme, weshalb sie fast ihr Engagement bei dem Regisseur Joel Schumacher verlor, der ihr drohte, ihren Vertrag zu kündigen. Sie machte daraufhin eine Entziehungskur und durfte schließlich in weiteren Filmen mitwirken. Schon bald lernte sie dann auch den Schauspieler Bruce Willis kennen und heiratete ihn 1987.

1990 genoss sie großen Erfolg durch den Film "Ghost - Nachricht von Sam", an der Seite von Patrick Swayze, bei dem sie für den "Golden Globe" nominiert wurde. Sich ganz dieser Öffentlichkeit bewusst, dem Rausch der Medien ergeben, machte Demi Schlagzeilen, weil sie sich nackt und hochschwanger für das Magazin "Vanity Fair" abbilden ließ. 1991 gründete sie ihre eigene Produktionsfirma "Moving Pictures".

Trotz der Erfolge von "Eine Frage der Ehre" und "Ein unmoralisches Angebot" konnte sich Demi Moore nicht weiter in Hollywood behaupten. Filme wie "Der scharlachrote Buchstabe" oder "Nicht schuldig" floppten und der Film "Striptease", bei dem sie vollen Körpereinsatz zeigte, bildete den Auftakt für etliche, weitere Misserfolge. Lange blieb es ruhig um Demi Moore, sie konzentrierte sich eine Weile auf ihre Tätigkeit als Produzentin, bis sie 2000 wieder in einigen Filmen auftauchte, wie z. B. in „Drei Engel für Charlie – volle Power„ oder „Mr. Brooks - Der Mörder in dir„.

Mit Bruce Willis hat sie drei Töchter, ließ sich aber im Jahr 2000 nach 13 Jahren Ehe von ihm scheiden. Am 24. September 2005 heiratete sie den wesentlich jüngeren Schauspieler Ashton Kutcher. In letzter Zeit machte sie weniger durch ihre Filmkarriere Schlagzeilen, als mehr durch die öffentliche Zurschaustellung ihres Privatlebens. "Sie benimmt sich wie eine Siebzehnjährige", jammert nun auch Ashton Kutcher, der zunächst noch mit ihr gemeinsam Bilder und Privates bei Twitter und anderen Internetplattformen veröffentlichte, sich dann aber doch, überrascht durch ihre Offenherzigkeit, immer mehr zurückzog. Dort sieht man Demi im Bikini, in ihrem Schlafzimmer oder lächelnd, mit ausgefallenem Zahn oder in anderer, nicht immer schmeichelhafter Art und Weise für die Kamera posiert.
Demi Moore, einst gefeiert und hoch angesehen in Hollywood, muss sich heute vielen Vorwürfen und Schlagzeilen stellen. Die letzten Gerüchte besagen, dass Kutcher sie betrogen hätte.