Bild von David Hasselhoff

Steckbrief David Hasselhoff

Künstlername:
David Hasselhoff
Geburtsname:
David Michael Hasselhoff
Geburtstag:
17.07.1952
Sternzeichen:
Krebs
Größe:
1,93 m
Herkunft:
Baltimore, Maryland, USA
Beziehungsstatus:
geschieden
Filme und Musikalben:
Looking For Freedom, Knight Rider, Baywatch
Auszeichnungen:
Emmy
Kategorie:
Film, TV, Musik

Promi-Status:

D

Welchen Promistatus hat David Hasselhoff Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über David Hasselhoff wissen:

"Ich bin 1,93 groß, der typische amerikanische Junge, und außerdem bin ich gut aussehend und talentiert!", das sagt der Hüne von sich selbst. Dieses Selbstbewusstsein hatte "The Hoff", wie seine Fans ihn nennen, aber nicht immer.

Als Kind war er schüchtern. Doch dann entdeckte er die Bühne.. Mit sieben Jahren fing er an Gesangs-, Tanz- und Schauspielunterricht zu nehmen. Auf der Bühne kommt er aus sich heraus. Sein großer Traum: Musicals! So sagt er selbst: "Mein großes Ziel war immer der Broadway, und ich habe diesen Traum nie aufgegeben."

Doch Hasselhoffs Karriere verläuft anders. 1973 wird er in der TV-Serie "Schatten der Leidenschaft" zum Star - er ist gerade 21 Jahre alt. Und von nun an sind es Fernsehserien, die sein Leben bestimmen, und durch die er in der ganzen Welt bekannt wird.

1982 bis 1986 dreht er die Serie "Knight Rider". Dort spielt er den Helden Michael Knight. Hasselhoff ist der Star der Serie - gemeinsam mit seinem Partner, einem Auto. KITT ist mit künstlicher Intelligenz ausgestattet und kommuniziert mit seinem Fahrer. Die Serie wird weltweit ein Riesenerfolg, Hasselhoff zu einem Symbol der Achtziger.

Wer allerdings meint, die Achtziger waren damit Hasselhoffs erfolgreichstes Jahrzehnt, der irrt. The Hoff legt noch einen drauf: 1989 geht die Serie Baywatch an den Start. Dort spielt er den Rettungsschwimmer Mitch Buchannon. Die Serie, die vor allem durch vollbusige Schönheiten in roten Badeanzügen besticht (Pamela Anderson wird durch die Serie zum Sex-Symbol), wird ein grenzenloser Erfolg: Laut dem Guinness Buch der Rekorde ist sie bis heute die weltweit am meisten geschaute Fernsehserie, hatte zeitweise 1,1 Milliarden Zuschauer jede Woche. 12 Jahre lang wird Baywatch gedreht. Wieder wird David Hasselhoff zur Ikone einer ganzen Dekade.

Seine große Liebe gilt jedoch der Musik. In Amerika schafft er den Durchbruch als Sänger allerdings nicht - dafür in Europa. Besonders in Deutschland ist der Star mit den deutschen Vorfahren beliebt. Zwei seiner Singles schaffen es bei uns auf Platz eins der Charts: "Looking for Freedom" und "Crazy for You". Mit "Looking for Freedom" hat er seinen wohl bemerkenswertesten Live-Auftritt: Vor 400.000 Menschen performt er 1989 seinen Song vor den Ruinen der gefallenen Berliner Mauer. "Etwas Größeres gibt es nicht", erinnert er sich. "Das war ein einzigartiger Moment in der Geschichte, und ich war mitten drin." In der ihm üblichen Arroganz behauptet er heute sogar, sein Lied habe maßgeblich dazu beigetragen, dass die Mauer überhaupt gefallen sei: "Ich finde es ein bisschen traurig, dass im Checkpoint Charlie Museum kein Bild von mir hängt."

Genau diese Arroganz macht ihn so umstritten. Und nicht alles an seiner Karriere ist so glänzend wie sein Markenzeichen, die mit Glitzersteinen bestickte Lederjacke. 2002 weist er sich wegen Alkoholabhängigkeit selbst in die Betty Ford Klinik ein. Im Mai 2007 erreicht seine Negativ-Karriere einen traurigen Höhepunkt, als ein privates Video von ihm im Internet auftaucht, in dem er völlig betrunken versucht, einen Cheeseburger zu essen. Seine Tochter Taylor Anne, die das Video dreht, fragt im Hintergrund immer wieder, wann er aufhöre zu trinken.