Bild von Christoph Waltz

Steckbrief Christoph Waltz

Künstlername:
Christoph Waltz
Geburtsname:
Christoph Waltz
Geburtstag:
04.10.1956
Sternzeichen:
Waage
Größe:
1,74 m
Herkunft:
Wien, Österreich
Beziehungsstatus:
fester Partner
Filme:
Du bist nicht allein – Die Roy-Black-Story, Der Tanz mit dem Teufel – Die Entführung des Richard Oetker, Inglourious Basterds
Auszeichnungen:
Oscar, Golden Globe
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Christoph Waltz Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Christoph Waltz :

Die Oscar-Verleihung 2010 Die Oscar-Verleihung 2010 Die Oscar-Verleihung 2010 Die Oscar-Verleihung 2010 Die Oscar-Verleihung 2010 Die Oscar-Verleihung 2010 Die Oscar-Verleihung 2010 Die Oscar-Verleihung 2010 Die Oscar-Verleihung 2010 Die Oscar-Verleihung 2010 Die Oscar-Verleihung 2010 Die Oscar-Verleihung 2010

Interessante Promis:

Das sollte man über Christoph Waltz wissen:

2010 war das Jahr, in dem der 53jährige Wiener Schauspieler Christoph Waltz zum Weltstar wurde. Für seine Rolle des SS-Standartenführers Landa im Tarantino-Film „Inglourious Basterds„ bekam er den Oscar als „Bester Nebendarsteller„. Im deutschsprachigen Raum gehört Waltz bereits seit Jahrzehnten zu den interessantesten Film-, TV- und Bühnenspezialisten für doppelbödige, zwischen sanfter, oft melancholischer Harmlosigkeit und diabolischer Abgrundtiefe angelegter Charakterrollen.

Der Berufsweg von Christoph Waltz war bereits bei seiner Geburt familiär vorgegeben. Sein deutscher Vater Johannes Waltz und seine österreichische Mutter Elisabeth Urbancic arbeiteten als Bühnen- und Kostümbildner. Nach Kindheit, Jugend und Matura in Wien studierte Waltz Mitte der 1970er Jahre Schauspiel am Max-Reinhardt-Seminar in seiner Heimatstadt und in New York bei Lee Strasberg. In New York lernte er damals seine Frau, eine US-amerikanische Psychotherapeutin, kennen. Das inzwischen geschiedene Paar hat drei gemeinsame Kinder.

1976 hatte Waltz sein erstes Theaterengagement. Zunehmend arbeitete Waltz bald auch für das Fernsehen. Neben Rollen in diversen deutschen Krimiserien glänzte er oft bei der Verkörperung historischer oder fiktiver Personen der Geschichte. Herausragend waren unter anderem seine Interpretationen der Biografien von Roy Black in „Du bist nicht allein„ (1996) oder des blutrünstigen Wiedertäufer-Königs von Münster, in „Der König der letzten Tage„ (1992). Unter die Haut ging auch Waltz´ gebrochen-intensive Darstellung des Oetker-Entführers Dieter Cilov im TV-Zweiteiler „Der Tanz mit dem Teufel„. Waltz beherrscht es aber nicht nur den Bösewichten zu spielen, sondern zeigt bei seiner Arbeit oft auch komödiantische Qualitäten; allerdings stets mit einem deutlichen Hang zum Schwermütigen.

Der Erfolg von „Inglourious Basterds„ öffnete Waltz die ganz großen Tore der Filmindustrie. 2010 spielte er neben Cameron Diaz einen Oberschurken in der für Ende 2010Anfang 2011 angekündigten Comic-Adaption „The Green Hornet„. Zu den neuesten Kinoprojekten, mit denen Christoph Waltz in Verbindung gebracht wird, gehört auch die Verfilmung eines erfolgreichen Bühnenstücks von Yasmina Reza: „God of Carnage„ zeigt die Brüchigkeit unserer zivilisatorischen Regeln am Beispiel zweier Mittelschichts-Ehepaare, die dramatisch scheitern, als sie versuchen, einen durch die Auseinandersetzung zwischen ihren Kindern verursachten Konflikt erwachsen zu handhaben. Die Dreharbeiten unter der Regie von Roman Polanski sollen 2011 in Frankreich beginnen. Außer Christoph Waltz wurden die Hauptrollen mit den Stars Kate Winslet, Jodie Foster und Matt Dillon besetzt.

Der in der Öffentlichkeit zurückhaltend-freundlich auftretende Christoph Waltz schirmt sein Privatleben nach außen weitgehend ab. Er lebt zurzeit in London. Mit seiner Lebensgefährtin Judith Holste hat er ein Kind.