Bild von Charlie Sheen

Steckbrief Charlie Sheen

Künstlername:
Charlie Sheen
Geburtsname:
Carlos Irwin Estévez
Geburtstag:
03.09.1965
Sternzeichen:
Jungfrau
Größe:
1,78 m
Herkunft:
New York City, New York , USA
Beziehungsstatus:
geschieden
Filme:
Platoon, Wall Street, Two and a half Men
Auszeichnungen:
Emmy
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Charlie Sheen Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Charlie Sheen :

Charlie SheenCharlie SheenCharlie SheenCharlie SheenCharlie SheenCharlie SheenCharlie SheenCharlie Sheen

Interessante Promis:

Das sollte man über Charlie Sheen wissen:

Charlie Sheen wurde 1965 unter dem bürgerlichen Namen Carlos Irwin Estévez in eine Schauspielerfamilie hineingeboren. Sein zukünftiges Leben schien also vorgezeichnet, seit er das Licht der Welt erblickte. Sein Entschluss, Schauspieler zu werden, stand im Alter von 13 Jahren fest, als er seinen Vater, den bekannten Schauspieler Martin Sheen, zum Dreh des Film "Apokalypse Now" begleitete. Schauspielerische Erfahrungen sammelte Sheen, der seinen Künstlernamen von seinem Vater übernahm, schon an der High School, als er mit seinen Freunden und späteren Schauspielern Rob Lowe und Chris Penn Super-8-Filme drehte. Diese Tätigkeit nahm ihn so in Anspruch, dass er wenige Wochen vor dem Abschluss von der Schule verwiesen wurde.

Seine Schauspielerkarriere begann für Sheen zunächst an der Seite seines Vaters. Erste Erfolge erlangte er 1986 mit seiner Rolle im preisgekrönten Anti-Kriegsfilm "Platoon". Doch schon bald verlegte Sheen sich eher auf Rollen in Komödien wie "Men at Work", in der er an der Seite seines Bruders Emilio Estevez die Hauptrolle besetzte. Ebenfalls spielte er in den beiden Teilen von "Hot Shots", in denen das Action- und Kriegsfilmgenre aufs Korn genommen wurde.

Mitte der 90er Jahre erlebte Sheen einen massiven Karriereknick. Nach seiner Hauptrolle in "Hot Shots 2" trat er hauptsächlich in B-Movies in Erscheinung und verfiel mehr und mehr den Drogen. Auch privat lief es Ende der 90er für Sheen nicht gut. Seine Ehen, aus denen einige Kinder hervorgingen, hielten nicht länger als maximal zwei Jahre. Trennungsgrund war oftmals sein Faible für Prostituierte. Dies und seine zahlreichen Entziehungskuren bestimmten das öffentliche Bild von Sheen. Ebenso tauchten Gerüchte auf, er sei in Schießereien verwickelt gewesen.

Ab 2003 ging es mit seiner Karriere wieder aufwärts, als die erfolgreiche Serie "Two and a half Men" startete, in der er die Hauptrolle eines trinkenden Frauenhelden übernahm, eine Rolle, die ihm wie auf den Leib geschrieben war. Diese Rolle brachte ihm von 2006 bis 2009 vier Emmy- und zwei Golden Globe-Nominierungen ein. Trotz dieses Erfolges lehnte er jedoch 2010 eine Verlängerung seines Vertrages ab, ein Ende, welches er lapidar mit den Worten "Wenn es das war, dann ist es eben vorbei" kommentierte. Bis auf einen Cameo-Auftritt in "Wall Street", der Fortsetzung des gleichnamigen Films aus dem Jahre 1987, sind keine weiteren Karrierepläne des Schauspielers bekannt.

Auch privat schien sich Sheen 2008 wieder gefangen zu haben, als er die Immobilienmaklerin Brooke Mueller heiratete. Aus der Ehe gingen 2009 Zwillinge hervor. Doch wer an einen Lebenswandel Sheens zu denken wagte, wurde getäuscht. An Weihnachten 2009 wurde er in Aspen verhaftet, weil er während eines Streits seine Frau mit einem Messer bedroht haben soll. Nur gegen eine hohe Kaution konnte er das Gefängnis wieder verlassen. Sheens Noch-Ehefrau bemühte sich um eine Einstellung des Verfahrens. Sheen und Mueller sind regelmäßige Besucher von verschiedenen Entzugskliniken bei Los Angeles.