Bild von Bradley Cooper

Steckbrief Bradley Cooper

Künstlername:
Bradley Cooper
Geburtsname:
Bradley Cooper
Geburtstag:
05.01.1975
Sternzeichen:
Steinbock
Größe:
1,85 m
Herkunft:
Philadelphia, Pennsylvania, US
Beziehungsstatus:
fester Partner
Filme:
Zum Ausziehen verführt, Hangover, Das A-Team
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Bradley Cooper Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Bradley Cooper :

"Das A-Team - der Film" Premiere in Berlin"Das A-Team - der Film" Premiere in Berlin"Das A-Team - der Film" Premiere in Berlin"Das A-Team - der Film" Premiere in Berlin"Das A-Team - der Film" Premiere in Berlin"Das A-Team - der Film" Premiere in Berlin"Das A-Team - der Film" Premiere in Berlin"Das A-Team - der Film" Premiere in Berlin"Das A-Team - der Film" Premiere in Berlin

Interessante Promis:

Das sollte man über Bradley Cooper wissen:

Ziel des am 5. Januar 1975 in Philadelphia geborenen Bradley Cooper war nicht von vornherein die Schauspielerei. "Nach der Schule kamen immer Freunde vorbei und ich habe für sie gekocht. Ich war berühmt dafür, aus allem was der Kühlschrank hergab eine Lasagne zu zaubern.", so Cooper in einem Interview. Zwar ist das Kochen noch heute eine seiner größten Leidenschaften, doch statt eine Ausbildung zum Koch zu machen, begann er nach der High School lieber an der "Georgetown University" Englisch zu studieren.

Nachdem er dort 1997 seinen Abschluss gemacht hatte, zog er nach New York und schrieb sich an der "New School University" für das Fach Schauspielerei ein. In dieser Zeit ergatterte Bradley Cooper seine erste Gastrolle in einer der bekanntesten Fernsehserien: "Sex and the City". Neben kleineren Auftritten in weiteren Serien und einigen Kinofilmen, war er als Moderator der Sendung "Globe Trekker" in der ganzen Welt unterwegs. In seiner verbleibenden Freizeit engagierte er sich außerdem ehrenamtlich für eine Organisation, die Kindern die Schauspielerei näher bringen sollte.

Für seinen ersten Kinofilm "Wet Hot American Summer" ließ er dann sogar seine Abschlussfeier sausen. Als man ihn im selben Jahr für die Serie "Alias – Die Agentin" verpflichtet hatte, zog er von New York nach Los Angeles. Fünf Jahre lang spielte er dort den Will Tippin und schaffte somit seinen Durchbruch im Schauspielgewerbe. Cooper übernahm nebenbei kleinere Rollen in Filmen wie "Die Hochzeits-Crasher" oder "Zum Ausziehen verführt". 2006 war er in "Three Days of Rain" neben Julia Roberts und Paul Rudd auch am Broadway zu sehen.

Privat lief es für den Frauenschwarm nicht ganz so gut. Seine Ehe mit Jennifer Esposito, die sie im Dezember 2006 geschlossen hatten, hielt nur vier Monate. Seit 2007 sind die beiden offiziell geschieden. Über eine angebliche Affäre mit Jennifer Aniston sagte Cooper geschmeichelt: "Ich habe sie dreimal in meinem Leben getroffen und fühle mich geschmeichelt. Meine Mama fände es absolut toll, aber leider ist es einfach nicht wahr." Bei den Dreharbeiten zu "Fall 69" lernte der Schauspieler Kollegin Renée Zellweger kennen und ist seitdem mit ihr liiert.

In den vergangenen zwei Jahren drehte Bradley Cooper einen Kinohit nach dem anderen: von "Der Ja-Sager", „Hangover„ und "Verrückt nach Steve" über "Valentinstag" bis hin zu "Das A-Team". Für den Film "Verrückt nach Steve" erhielt nicht nur Sandra Bullock eine Goldene Himbeere als schlechteste Schauspielerin, auch Cooper wurde neben Bullock mit dem Preis für das schlechteste Leinwandpaar ausgezeichnet. Doch davon lässt sich der Schauspieler nicht unterkriegen und steht derzeit für den Thriller "The Dark Fields" vor der Kamera. Eine Fortsetzung von "Hangover" ist ebenfalls schon in Planung.