Bild von Ashley Tisdale

Steckbrief Ashley Tisdale

Künstlername:
Ashley Tisdale
Geburtsname:
Ashley Michelle Tisdale
Geburtstag:
02.07.1985
Sternzeichen:
Krebs
Größe:
1,60 Meter
Herkunft:
Monmouth County, New Jersey, USA
Beziehungsstatus:
solo
Filme und Musikalben:
Hotel Zack & Cody, Donnie Darko, High School Musical
Kategorie:
Film, TV, Musik

Promi-Status:

C

Welchen Promistatus hat Ashley Tisdale Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Ashley Tisdale wissen:

Ashley Michelle Tisdale wurde im Juli 1985 im Monmouth City geboren. Besonders bekannt ist sie durch das dreiteilige Fernseh-Musical "High School Musical" sowie für ihre letzte Single "It’s alright, It’s okay" welche 2009 veröffentlicht wurde und bis heute ihr größter musikalischer Erfolg in Deutschland ist.

Im Jahr 1997 feierte Ashley ihr Fernsehdebüt in der Fernsehserie "Smart Guy". Entdeckt wurde sie jedoch schon im Alter von drei Jahren. Ihr jetziger Manager Bill Perlmann war sich bereit damals in der South Shore Mall schon sicher, dass Ashley ein großer Star werden würde und verschaffte ihr Rollen in knapp 100 Werbespots. Ihren größten Durchbruch dieser Zeit feiert sie im Broadway Musical "Les Misérables". Mit dem darauffolgenden Musical "Annie" tourte sie bereits im Alter von neun Jahren um die ganze Welt.
Nach "Smart Guy" folgte anschließend ein Jahr später eine Tätigkeit als Synchronsprecherin im Zeichentrickfilm "Das Große Krabbeln". Dann kamen vereinzelnde Gastrollen in US-Fernsehserien wie beispielsweise "Beverly Hills, 90210" sowie "Boston Republik". Im Jahr 2001 bekam sie eine größere Nebenrolle im Kultfilm "Donnie Darko" und durfte an der Seite Jake Gyllenhaals spielen. Es folgten mehrere Angebote, und dank der Verbesserung ihrer Schauspieltätigkeit konnte man sie häufiger in verschiedenen US-Fernsehserien sehen.

Den absoluten Durchbruch schaffte sie jedoch erst im Jahr 2005 mit der Serie "Hotel Zack & Cody" in der Rolle der Maddie Fitzpatrick. Darauf folgte ihr bisheriges Karriere-Highlight in dem High School Musical. Als Sharpay Evans wurde ihr erstmalig eine negative Rolle zugeschrieben, welche sie erfolgreich umsetzte und wofür sie sogar einen MTV Movie Award 2009 bekam.

Parallel zu ihrer Schauspielkarriere startete Tisdale im Jahr 2006 dank dem "High School Musical" auch ihre Musikkariere. Ihre Duetlieder mit Co-Schauspieler Lucas Grabeel erreichten im Februar 2006 eine Top Platzierung in den Billboard Hot 100 Charts. Ein Jahr später veröffentlichte Tisdale dann ihr Soloalbum mit dem Titel "Headstrong" mit ihrer Erstauskopplung "He said She said" und landete in der USA einen Charthit. Im Juni 2009 veröffentlichte sie anschließend ihr zweites Album namens "Guilty Pleasure" mit der Single "It’s Alright, It’s Okay", welches ihr den absoluten musikalischen Durchbruch in Deutschland brachte. Anschließend folgten Auftritte bei "Wetten, dass..?" und der Comet-Verleihung. Das Album erreichte innerhalb weniger Wochen in Deutschland eine Top-Ten-Platzierung.

Im Jahr 2007 geriet Ashley in negative Schlagezeilen. Aus gesundheitlichen Gründen ließ sie eine Nasenkorrektur vornehmen und stand dazu öffentlich. Dies wurde von den Medien aufgrund ihrer Rolle als Vorbild für viele Teenager weltweit als negativ bewertet. Dem People Magazin zu Folge wollte sie lediglich ehrlich zu ihren Fans sein. Im Jahr 2009 folgten die nächsten Schlagzeilen. Ashley trennte sich von ihrem langjährigen Freund dem Tänzer Jared Murillo. Anschließend wurden ihr viele Affären nachgesagt. Unter anderem soll sie zwischenzeitlich mit dem Regisseur eines ihrer Musikvideos zusammengewesen sein. Ashley selber äußerte sich nie zu den Gerüchten. Im Februar 2011 wurde sie wieder mit einem neuen Mann an ihrer Seite gesichtet. Verschiedenen Quellen zur Folge soll es sich hierbei um den Ex-Freund von Miley Cyrus, Liam Hemsworth, handeln.