Bild von Annette Humpe

Steckbrief Annette Humpe

Künstlername:
Annette Humpe
Geburtsname:
Annette Humpe
Geburtstag:
28.10.1950
Sternzeichen:
Skorpion
Größe:
1,68 m
Herkunft:
Herdecke, Deutschland
Beziehungsstatus:
solo
Musikalben:
Ich + Ich, Vom selben Stern, Gute Reise
Auszeichnungen:
Echo
Kategorie:
Musik

Promi-Status:

D

Welchen Promistatus hat Annette Humpe Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Annette Humpe wissen:

Annette Humpe ist seit über 30 Jahren eine erfolgreiche Pop-Sängerin, Songschreiberin, Komponistin und Musikproduzentin. Berühmt geworden durch die Gruppen "Neonbabies", "Ideal", "Humpe und Humpe" und "Ich + Ich".

Die Kindheit und Jugend verbrachte Annette Humpe in der Hagener Vorstadt Herdecke. Ihre Eltern betrieben eine kleine Konditorei mit Café. Ihre Familie war, abgesehen von dem Vater, ein Frauenhaushalt, zusammen mit Großmutter, Mutter und ihrer jüngeren Schwester Inga war Frauenpower angesagt. Angespornt durch die Leidenschaft für Musik ging Annette nach dem Abitur nach Köln und besuchte dort die Musikhochschule. Mit 24 Jahren zog Annette Humpe nach Berlin. 1978 tourte Humpe zwei Monate mit einer Freundin quer durch Amerika. Dort haben sie sich neue Bands angeschaut, "Talking Heads", "Blondie" oder "Devo". Inspiriert von dieser Musik stand fest, das muss es auch auf Deutsch geben.

Im Jahr 1979 gründet sie zusammen mit Schwester Inga die Gruppe "Neonbabies". Inga Humpe, genannt "DiLemma" und Annette, genannt "Anita Spinetti" gehören zu den einflussreichsten Bands der Berliner Neue Deutsche Welle-Szene. 1980 gründet Humpe die zweite Band unter dem Namen "Ideal. Es folgt Hit an Hit, "Blaue Augen", "Monotonie", und "Berlin" werden zu Gassenhauern. Nach drei erfolgreichen Jahren gibt es Spannungen unter den Bandmitgliedern, was dann die Trennung zur Folge hat. Nach der Auflösung der Gruppe "Ideal" feiert Annette Humpe als Produzentin und Sängerin der Gruppe "DÖF" weiterhin große Erfolge. Zusammen mit ihrer Schwester Inga, gründet sie 1985 die Formation „Humpe und Humpe„.
Im Jahr 1990 ist Annette als Sängerin nicht mehr so präsent, sie schreibt und produziert Hits für Lucilectric "Weil ich ein Mädchen bin", für Rio Reiser, Nena, Udo Lindenberg oder die Prinzen. Als 1992 ihr Sohn Anton geboren wird, zieht sich Annette Humpe für einige Jahre vollkommen aus der Musikbranche zurück. Die Beziehung zu dem Vater ihres Kindes scheitert schon bald, die große Erfolgsproduzentin wird zur allein erziehenden Mutter. Ein schwerer Unfall ihres Sohnes, im Jahr 2001, erfordert ihre vollkommene Hingabe und Fürsorge.

Annette Humpe lernt 2002 den deutsch-ägyptischen Rapper Adel Tawil aus der Gruppe "The Boyz" kennen, aus dieser Begegnung entsteht 2004 das Duo "Ich + Ich". Humpe wird zusammen mit Adel Tawil als "Comeback des Jahres" gefeiert. Dieses Duo wird die erfolgreichste Produktion von Annette Humpe, das Lied "Vom selben Stern" erreich die Chartspitze. Ihre Alben "Gute Reise" und der Song "Pflaster" sind Platz 1 der deutschen Singlecharts. Der Erfolg ist überwältigend, fast alle Konzerte sind ausverkauft. Die Alben von "Ich + Ich" haben sich bis heute über drei Millionen mal verkauft. Das Duo bekommt den Echo in den Kategorien "Gruppe national RockPop" und "Live-Act national". Im August 2010 beschließt das Duo eine "kreative Pause" einzulegen, um sich ihren Soloprojekten zu widmen.

Annette Humpe, bekennende Buddhistin, produzierte Anfang 2011 ein Album für Max Raabe, beide schrieben das Lied "Küssen kann man nicht alleine". Am 24. März 2011 wurde Humpe mit dem "Echo" für ihr Lebenswerk geehrt, Max Raabe hielt die Laudatio.