Bild von Adrien Brody

Steckbrief Adrien Brody

Künstlername:
Adrien Brody
Geburtsname:
Adrien Brody
Geburtstag:
14.04.1973
Sternzeichen:
Widder
Größe:
1,87 m
Herkunft:
Queens, New York City, USA
Beziehungsstatus:
solo
Filme:
Der schmale Grat, Der Pianist, King Kong
Auszeichnungen:
Oscar, Golden Globe
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

B

Welchen Promistatus hat Adrien Brody Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Adrien Brody wissen:

Adrien Brody, der Sohn eines polnisch-jüdischen Lehrers und einer ungarisch-tschechischen Fotojournalistin, hatte schon als Kind ein besonderes Talent zum Schauspielen und begann seine Ausbildung als Teenager an der "American Academy of Dramatic Arts und der High School for the Permorming Arts" in New York, um seiner Berufung bereits sehr früh folgen zu können.

Seine zurückhaltende und reservierte Art hinderte ihn anfangs daran in Hollywood durchzustarten. Mit Anfang 20 drehte er zwar einige Filme, die jedoch nie im öffentlichen Interesse standen. Sein großer Durchbruch kam mit "Der schmale Grat" im Jahr 1998, in dem er so überzeugte, dass ihn Roman Polanski 2002 für die Hauptrolle im Holocaust-Film "Der Pianist" engagierte. Um sich mit dieser Rolle vertraut zu machen, setzte er alles daran, sich besser in den Protagonisten Wladyslaw Szpilman hineinversetzen zu können. So lernte er verschiedene Stücke von Chopin am Klavier, nahm mehr als 15 Kilo ab, gab seine Wohnung auf und verkaufte sein Auto, um den Schmerz und die Verzweiflung des polnischen Juden besser nachvollziehen zu können: "Durch den Film erlangte ich ein besseres Verständnis davon, was Verlust und Einsamkeit bedeuten. Seitdem sehe ich nicht mehr alles als so selbstverständlich wie vorher", sagte Brody. Der Film brachte ihn jedoch nicht nur in seiner persönlichen Entwicklung voran, auch seine Karriere erreichte das nächste Level. Für seine Darstellung des Pianisten wurde ihm 2003 der Oscar als Bester Hauptdarsteller verliehen. Nicht nur, dass er somit der jüngste Gewinner des Preises in dieser Kategorie war, er bekam außerdem das französische Äquivalent zum Oscar – den César Award. Damit ist er der einzige amerikanische Schauspieler, der diesen Preis jemals verliehen bekam.

Adrien Brody ist neben seinen schauspielerischen Glanzleistungen in den Filmen "Der Pianist", „The Village", "King Kong" und "The Jacket" vor allem für sein markantes Äußeres bekannt. Sein treuer Blick und seine Nase, die er sich bisweilen schon vier Mal bei Stunts und Dreharbeiten gebrochen und bei einem schweren Motorradunfall verletzt hat, heben ihn vom Ideal des typischen Hollywoodstars ab. Aber auch sein Privatleben versucht er, im Gegensatz zu den meisten anderen US-Schauspielern, geheim zu halten. Bekannt ist nur, dass er mehrere Jahre hindurch mit Michelle Dupont liiert war und es gibt Gerüchte, dass er einige Affären mit unterschiedlichen Filmpartnerinnen hatte, was er jedoch heftig dementiert. Es scheint so, als ob der Beruf für ihn höchste Priorität hat.