Bild von Adam Sandler

Steckbrief Adam Sandler

Künstlername:
Adam Sandler
Geburtsname:
Adam Richard Sandler
Geburtstag:
09.09.1966
Sternzeichen:
Jungfrau
Größe:
1,78 m
Herkunft:
Brooklyn, New York, USA
Beziehungsstatus:
verheiratet
Filme:
Mr. Deeds, Die Wutprobe, Kindsköpfe
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

B

Welchen Promistatus hat Adam Sandler Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Interessante Promis:

Das sollte man über Adam Sandler wissen:

Sandler ist eines von vier Kindern des Elektrikers Stan Sandler und dessen Frau Judy. Bereits in der Schule galt Sandler als Klassenclown und brachte seine Lehrer dadurch regelmäßig zur Verzweiflung. Den komödiantischen Stein richtig ins Rollen brachte wohl sein Bruder Scott, der von den Eskapaden Adams derart begeistert war dass er ihm einige Auftritte als Stand-Up-Comedian in Boston verschaffte. Dort konnte Sandler seine Gags erproben und erste Live-Erfahrungen sammeln. Diese für den Komiker sehr fruchtbare Zeit wollte er auch während seines Studiums der Schönen Künste an der New Yorker Universität nicht unterbrechen oder gar aufgeben. Außerdem konnte Sandler damit sein Studium finanzieren. Nach der Studienzeit begann Adam Sandler dann, vor den Kameras Fuß zu fassen.

Es begann beim Musiksender MTV, wo er zunächst in der Spiel-Show "Remote Control" auftrat. Parallel dazu führte Sandler seine Comedy-Auftritte in Clubs fort, die ihn auch nach Los Angeles führten, wo der Drehbuchautor Dennis Miller ("Saturdy Night Live") auf den jungen Mann aufmerksam wurde. Miller verschaffte Adam Sandler schließlich einen Platz im Ensemble der Kult-Sendung, den der Jungstar fünf lange Jahre innehatte. Erste Schritte im Filmgeschäft machte Sandler während seiner MTV-Zeit in dem Streifen "Going Overboard" von 1989. Nach seiner MTV-Karriere folgten weitere Filme, in denen sich Sandler noch in verschiedenen Genres von Romantik "The Wedding Singer" bis Action in "Bulletproof" versuchte, obwohl er bereits 1995 mit "Billy Madison – Ein Chaot zum Verlieben" einen Achtungserfolg in Sachen Komödie für sich verbuchen konnte.

Den endgültigen Durchbruch als gefragter Komödienschauspieler gelang Adam Sandler dann 1998 mit dem Streifen "Waterboy – Der Typ mit dem Wasserschaden", wo er an der Seite von Kathy Bates und seinem Freund Rob Schneider spielte. Gerade für Rob Schneider "Rent a Man – Ein Mann für gewisse Sekunden" war Adam Sandler auch als Produzent tätig. Dadurch sah man ihn einige Jahre lang nur in kleineren Nebenrollen wie in "Animal – Das Tier im Manne".

Der Karriere tat diese Drehpause aber keinen Abbruch, der Comedian meldete sich 2002 mit "Mr. Deeds" zurück, wo er an der Seite von Winona Ryder zu sehen war. Im gleichen Jahr kam Sandlers Animationsfilm "Eight Crazy Nights" in die Kinos. Sandler war inzwischen einer der bestbezahlten Komiker Hollywoods und drehte mit Größen wie Jack Nicholson "Die Wutprobe", Drew Barrymore "50 erste Dates" und Cloris Leachman "Spanglish". Außer mit Rob Schneider ist der Komiker auch eng mit Tennis-Legende John McEnroe und Regisseur und Schauspieler John Turturro befreundet, die in Sandlers Filmen immer wieder in Nebenrollen auftreten. Das aktuelle Projekt ist die Komödie "Valet Guys", in der Sandler wieder an der Seite von Kevin James zu sehen sein wird.

Die Hochzeit von Adam Sandler und Jackie Titone im Sommer 2003 fand standesgemäß am Filmset von "Big Daddy" statt. Die beiden haben zwei gemeinsame Töchter, die 2006 bzw. 2008 zur Welt kamen. Zu den neuen Lebensabschnitt sagte Sandler: "Ich wünsche mir Kinder. Ich habe Väter immer besonders genau studiert und beobachtet. Heute bewundere ich meinen Vater viel mehr als meine Geschwister, weil ich nun weiß, was Väter leisten."